In der Atrium-Tiefgarage wurde ein Papierhandtuchspender angezündet. (Symbolbild)

Papierhandtuchspender angezündet

Unbekannte zündeln in Atrium-Tiefgarage

  • schließen

Jetzt wurde der nächste Brand am Wochenende in Holzkirchen bekannt. Unbekannte haben in der Atrium-Tiefgarage gezündelt.

Holzkirchen - Unbekannte haben am Wochenende in der Tiefgarage des Atriums einen Papierhandtuchspender angezündet. 

Laut Polizei haben der oder die Täter zwischen Samstag und Montag den Handtuchspender aus der Verankerung in einer Toilette im Untergeschoss gerissen und anschließend in der Tiefgarage in Brand gesetzt. Zudem wurde eine Lampe beschädigt. Gesamtschaden: etwa 175 Euro. 

Ob ein Zusammenhang mit den Zündlern besteht, die am Sonntagfrüh im Bereich Kohlstattstraße und Neubaugebiet Maitz erst Mülltonnen angezündet und dann Pyrotechnik in einem Dixie-Klo entfacht haben, ist unklar. 

Hinweise nimmt die Polizei unter Tel. 0 80 24 /9 07 40 entgegen.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Golf-Fahrerin verliert beim Ausweichen Kontrolle über ihr Auto - Unfall
Das hätte übel ausgehen können: Am Montag ist eine Münchnerin auf der Autobahn gegen einen Lkw gekracht. 
Golf-Fahrerin verliert beim Ausweichen Kontrolle über ihr Auto - Unfall
Waldbesitzer-Crash-Kurs des AELF lockt Interessenten in Scharen an
Das AELF Holzkirchen will mit der Vortragsreihe „Waldwissen kompakt“ neuen Waldbesitzern Grundlagenwissen vermitteln. Die rennen ihnen die Türen ein.
Waldbesitzer-Crash-Kurs des AELF lockt Interessenten in Scharen an
Im Sturm: 60-Jähriger fährt gegen umgestürzten Baum 
Im Sturm am Sonntagnachmittag stürzten Bäume auf die B 318 und auf die Straße zwischen Kreuzstraße und Otterfing. Ein Autofahrer (60) bemerkte das Hindernis zu spät. 
Im Sturm: 60-Jähriger fährt gegen umgestürzten Baum 
Sturm erreicht den Landkreis: Feuerwehren im Einsatz
Seit etwa 18 Uhr fegen vermehrt Sturmböen durch die Region. Mehrere Feuerwehren sind im Einsatz, auf der B318 bei Holzkirchen krachte ein Auto in einen umgestürzten Baum.
Sturm erreicht den Landkreis: Feuerwehren im Einsatz

Kommentare