+

60-Jähriger erstattet Anzeige 

Betrunkene verprügeln Radltrainer

  • schließen

Holzkirchen - Drei betrunkene junge Männer verprügelten am Montagabend Pierrick Ethoin, den Cheftrainer des Holzkirchner Radsportvereins Équipe Vélo. 

Wie Ethoin mitteilt, erfolgte der Übergriff gegen 18.30 Uhr auf der Ohmstraße, wo der Club regelmäßig trainiert. Der Trainer hatte dort gegen 16 Uhr einige Jugendliche angetroffen und sie gebeten, den Platz sauber zu verlassen, insbesondere keine Flaschen zu zerdeppern. 

Nach einem Training mit jungen Mountainbikern auf einem nahen Gelände kam der Trainer zurück – und musste feststellen, dass der Trainingsparcours mit Unrat und Scherben übersät war.

Als der 60-Jährige die Gruppe zur Rede stellte, gingen nach seiner Aussage drei alkoholisierte Burschen ohne Vorwarnung auf ihn los. Sie nahmen ihn in den Schwitzkasten, warfen ihn zu Boden und traten nach ihrem Opfer. Ethoin erlitt Schürfwunden, Prellungen und blaue Flecke an Kopf, Armen und Füßen. 

Er schaffte es schließlich zurück ins Auto und zeigte den Überfall unverzüglich bei der Polizei an. Eine sofortige Fahndung blieb allerdings ergebnislos. „Die Ermittlungen laufen“, bestätigt die Polizei. Die Täter sind etwa 18 bis 21 Jahre alt. Laut Ethoin hat der Radsportverein schon länger Probleme, einen sicheren Trainingsparcours zu finden. Regelmäßig würden zerbrochene Flaschen auf den Strecken liegen. Vor jedem Training müsse man das Gelände säubern. (avh)

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Vor Zapfsäulen: Auto geht in Flammen auf
Die Situation war brandgefährlich: An der Autobahn-Raststätte Holzkirchen-Süd an der A8 Richtung Salzburg ist am Freitag gegen 18 Uhr ein Auto in Flammen aufgegangen – …
Vor Zapfsäulen: Auto geht in Flammen auf
„Die Stimmung ist aggressiver geworden“
Wahlplakate werden abgerissen, beschmiert und besprüht: Auch in Holzkirchen hat eine Unsitte traurige Ausmaße angenommen.  
„Die Stimmung ist aggressiver geworden“
Endlich wieder freie Fahrt ins Gewerbegebiet
144 Tage war die Brücke am HEP-Kreisel wegen Bauarbeiten gesperrt. Zahlreiche Anwohner auf den Ausweichrouten litten. Am Freitag wurde sie wieder freigegeben.
Endlich wieder freie Fahrt ins Gewerbegebiet
Warum Valley heimliche Kulturmetropole ist
Die kleine Gemeinde Valley ist die heimliche Kulturmetropole im Landkreis: Hier leben, arbeiten und wirken viele Künstler. Jetzt zeigen sie ihre Werke - bei den …
Warum Valley heimliche Kulturmetropole ist

Kommentare