+
Flauschiger Neuzugang: Lama-Fohlen Elsa kam am Montag in Holzkirchen zur Welt. Angelina Williams hält das frisch geschlüpfte Maskottchen der Zirkustruppe im Arm, das Mutter Anna nicht aus den Augen lässt. 

Tierschutzorganisation erstattet Anzeige

Circus William: Wirbel um Lama-Baby Elsa

  • schließen

Flauschiger Nachwuchs in Holzkirchen: Beim gerade gastierenden Circus William ist ein Lama-Baby geboren worden. Doch jetzt droht Ärger: Die Tierschutzorganisation PETA erstattete Anzeige. 

UPDATE 7. November

Holzkirchen - Die Geburt eines Lama-Fohlens im Circus Alfons William, der derzeit in Holzkirchen gastiert, hat die Tierschutzorganisation PETA auf den Plan gerufen. Wie die Organisation mitteilt, erstattete PETA Anzeige beim Landratsamt Miesbach (Bereich Veterinärmedizin und Verbraucherschutz) gegen die Zirkusverantwortlichen. Angeprangert wird, dass die hochschwangere Lamastute beim Quartierwechsel von Miesbach nach Holzkirchen einer unzulässigen Reisestrapaze ausgesetzt wurde. 

PETA beruft sich dabei auf Tierschutzrichtlinien des Bundeslandwirtschaftsministeriums. „Das Mitführen von hochtragenden, in der Geburt befindlichen und säugenden Zirkustieren im Reisebetrieb wird grundsätzlich abgelehnt“, heißt es in diesen Richtlinien.

Die Organisation fordert das Veterinäramt in Miesbach auf, ein Bußgeldverfahren einzuleiten und ein Reiseverbot für die Lamastute und ihr Fohlen auszusprechen.

„Völlig überzogen“ findet Zirkuschef Alfons William die Anzeige. Die fünf Lamas seien alle im Zirkus geboren, „die sind unsere Abläufe gewöhnt“. Mutter und Fohlen würden völlig entspannt im Gehege liegen. „Stress? Das kennen unsere Tiere nicht.“ Der Transport die wenigen Kilometer von Miesbach nach Holzkirchen habe die trächtige Lamastute sicher nicht übermäßig belastet. Der Anzeige sieht er gelassen entgegen. „Da machen wir uns keine Sorgen.“ Ende November will der Zirkus nach Unterhaching weiterziehen – mit allen Lamas. 

Das Veterinäramt kontrolliere nicht automatisch jeden im Landkreis gastierenden Zirkus, erklärte Birger Nemitz, Sprecher des Landratsamtes. Als Anhaltspunkt dient eine deutschlandweite Datenbank aller Veterinärämter („Zirkus-Register“), in der einzelne Ämter Hinweise für Kollegen eintragen.

Bericht vom 6. November:

Holzkirchen – Elsa steht noch etwas wackelig auf ihren grazilen Beinen. Aber nicht mehr lange, dann wird die kleine Holzkirchnerin ins Rampenlicht einer großen Show treten – und bestimmt eine gute Figur machen. Das Lama-Fohlen erblickte am Montagnachmittag gegen 15 Uhr das Licht der Welt – der ganze Stolz nicht nur seiner Eltern Anna und Piedro, sondern des ganzen Teams vom Circus Alfons William, der seine Zelte auf der Wiese neben dem Frühlingsdorf-Parkplatz an der Industriestraße aufgeschlagen hat.

Die Freude über den flauschigen Neuzugang weicht im 25-köpfigen Team langsam der Anspannung vor der ersten Vorstellung am morgigen Donnerstag. Elf Tage dauert das William-Gastspiel in Holzkirchen, bis einschließlich Sonntag, 17. November heißt es „Manege frei“ an der Industriestraße. 

Die Shows unter dem Motto „Faszination Manege“ beginnen jeweils um 16 Uhr, sonntags um 14 Uhr. Montag, Dienstag und Mittwoch sind spielfrei. Am Freitag haben alle Omas freien Eintritt, am Sonntag zahlen Eltern nur Kinderpreise. Kartenreservierungen sind unter der Nummer 01 70 / 95 12 996 möglich. In vielen Holzkirchner Geschäften liegen Ermäßigungskarten aus.

Kommunalwahl 2020 in Holzkirchen: Verraten Sie uns Ihre Themen.

Zu sehen sind in der Show etliche Tierdressuren, Luftakrobatik, Feuerschlucker und Clowns. In den Pausen organisiert das Zirkusteam ein Kamelreiten für die Besucher.

Der Zirkus wechselte mit Beginn des Gastspiels in Holzkirchen zwar das Quartier, blieb aber im Landkreis. Ende Oktober hatte die Truppe in Miesbach gastiert. Von Holzkirchen geht es dann weiter nach Unterhaching, wo bereits das Weihnachtsprogramm startet. 

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Beim Elternbasar im Kindergarten: Handtasche aus Garderobe geklaut
Kaum zu glauben, aber wahr: Beim Elternbasar im Weyarner Kindergarten ist es zu einem Diebstahl gekommen. Ein Unbekannte klaute eine Handtasche aus der Garderobe.
Beim Elternbasar im Kindergarten: Handtasche aus Garderobe geklaut
Brennender Komposthaufen: Feuerwehreinsatz bei VIVO
Auf das Gelände der VIVO in Warngau ist am Samstagnachmittag die Feuerwehr geeilt. Ein Komposthaufen war in Brand geraten. Fremdeinwirkung wird ausgeschlossen.
Brennender Komposthaufen: Feuerwehreinsatz bei VIVO
Grüne Gemeindratsliste: Für ein gutes Leben in Otterfing
Mit zwei erfahrenen Kräften und einer Mischung aus Jung und Alt treten die Grünen Otterfing bei der Kommunalwahl 2020 an. Ob sie einen Bürgermeisterkandidaten stellen, …
Grüne Gemeindratsliste: Für ein gutes Leben in Otterfing
Der Lohn für den Mut: Geothermie Holzkirchen offiziell eröffnet
Es ist das Ende eines aufregenden Abenteuers: Am Samstag wurde die Geothermie in der Alten Au in Holzkirchen offiziell eröffnet.
Der Lohn für den Mut: Geothermie Holzkirchen offiziell eröffnet

Kommentare