+
Die Gärternden Schüler des Gymnasiums Holzkirchen.

Respekt für die Natur

Deshalb pflanzen diese Gymnasiasten Gemüse auf den Schulhof

Schüler die gärtnern - das sieht man selten. Am Gymnasium Holzkirchen erhofft man sich von dem Projekt aber viel.

Wenn die Schüler am staatlichen Gymnasium Holzkirchen nach den Pfingstferien wieder in die Pause gehen, können sie Gemüse wachsen sehen. Wortwörtlich. Denn am Rande der gepflasterten Fläche, wo bisher „nur“ Grünes wuchs, sind jetzt richtige Beete zu sehen, und bald werden dort Kartoffeln, Zwiebeln, Gelbe Rüben und Mangold gedeihen. Die Erdhügel haben Jugendliche aus der Offenen Ganztagsschule mit den Lehrern (v.r.) Ulrich List und Ulrike Kretzinger sowie den Garten-Experten Maren Beyer (l.) sowie (ab 3.v.r.) Diana Schiffer, Till Überrück-Fries undMelanie Albert (l. knieend) vorbereitet. Die vier sind von der „Ackerdemie“: einem Projekt, bei dem Kinder selbst Gemüse anbauen und natürlich später auch essen, um so die Wertschätzung für Lebensmittel ganz praktisch zu erfahren. Was mit der Offenen Ganztagsschule jetzt begonnen wurde, soll später ein Gemeinschaftsprojekt werden, bei dem auch die anderen Schüler des Gymnasiums mitmachen können, sagt List. „Im nächsten Schuljahr wollen wir eine Garten-AG gründen.“

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Die Wahl im Landkreis Miesbach live im Ticker: SPD-Urgestein analysiert schonungslos 
Die Ergebnisse in den Gemeinden des Landkreises Miesbach sind ausgezählt. Wie dieses ausgefallen sind, lesen Sie hier. Auch einige Reaktionen der Kommunalpolitiker sind …
Die Wahl im Landkreis Miesbach live im Ticker: SPD-Urgestein analysiert schonungslos 
Reiche musikalische Ernte
Gleich zwei renommierte Gruppen  spielten beim Volksmusikabend in Warngau auf. Stimmungsvolle Stunden fürs Herz und für „guade Ohrwaschl“.
Reiche musikalische Ernte
Streit um 30er-Zone: Fußgänger hält Autofahrer an - und schlägt zu
Kaum zu glauben: In Holzkirchen hat ein Fußgänger einen Autofahrer angehalten - und durchs geöffnete Seitenfenster zugeschlagen.
Streit um 30er-Zone: Fußgänger hält Autofahrer an - und schlägt zu
Katastrophenschutzübung bei Holzkirchen: 200 Rettungskräfte probten Einsatz bei Horrorunfall
Im Raum Holzkirchen läuft derzeit eine Großübung. Mehrere Rettungsorganisationen sind beteiligt.
Katastrophenschutzübung bei Holzkirchen: 200 Rettungskräfte probten Einsatz bei Horrorunfall

Kommentare