+
Symbolbild

Betrüger setzten die alte Frau am Telefon unter Druck

Falsche Polizisten zocken 93-Jährige ab - Welle an Betrugsanrufen

Seit Wochen verzeichnet die Holzkirchner Polizei Anrufe von falschen Polizisten bei Bürgern. Jetzt hatten Betrüger mit der Masche Erfolg. Eine 93-Jährige übergab tausende Euro.

Update vom 17. Februar

Die betrügerischen Anrufe durch falsche Polizisten nehmen in Holzkirchen weiter zu. Nachdem am vergangenen Donnerstag eine 93-Jährige auf den Trick hereingefallen ist und den Betrügern 7000 Euro gegeben hat, kam es zu einer regelrechten Welle an Anrufen.

 Wie die Polizei berichtet, versuchten die Betrüger allein am Freitag zehn Mal, als falsche Polizisten oder Kriminalbeamte an sensible Daten, Geld oder Wertgegenstände von Holzkirchnern zu kommen. Am Samstag folgten fünf weitere Betrugsversuche. Alle Anrufe fanden in den späteren Nachmittags- und Abendstunden statt, es meldeten sich sowohl männliche als auch weibliche Personen. In manchen Fällen gaben die Anrufer Fantasienamen an. 

Hereingefallen ist auf die Anrufe dieses Mal niemand, meldet die Polizei. Weitere Betroffene sollen sich unter Tel. 0 80 24 / 9 07 40 melden.

ses

Erstmeldung vom 14. Februar

Holzkirchen – Wie die Polizeiinspektion Holzkirchen berichtet, klingelte bei einer 93-jährigen Holzkirchnerin am Donnerstag spätabends gegen 22.30 Uhr das Telefon. Der Anrufer, ein Mann, gab sich als Polizist aus. Durch den Anruf verunsichert und aufgrund des Drucks, den der Unbekannte ausübte, übergab die 93-Jährige einem ihr unbekannten Mann schließlich 7000 Euro, meldet die Polizei. Die Ermittlungen hat in diesem Fall die Kriminalpolizei Traunstein übernommen.

Zu einem weiteren Betrugsversuch kam es in Holzkirchen ebenfalls am Donnerstagabend. Gegen 21.20 Uhr meldete sich ein angeblicher Holzkirchner Kriminalbeamter bei einer älteren Holzkirchnerin. Einen Namen nannte der männliche Anrufer jedoch nicht. Da die Angerufene allerdings über die Betrugsmasche sensibilisiert war, gab sie dem unbekannten Anrufer zu verstehen, dass sie nun die richtige Polizei verständige und legte auf. Dann rief sie die Holzkirchner Polizeiinspektion an und zeigte den Betrugsversuch an.

Falsche Polizisten setzten die alte Frau spätabends am Telefon unter Druck

Mit der gleichen Masche hatten es Betrüger am Mittwochabend auch bei einer Holzkirchnerin und einem Holzkirchner versucht, waren aber abgeblitzt. Nun teilt die Polizei näheres dazu mit. Demnach handelt es sich bei den Angerufenen um ein Ehepaar. Zunächst rief eine vorgebliche Kriminalpolizistin gegen 22 Uhr bei der Holzkirchnerin an. Die Anruferin nannte keinen Namen. Sie erkundigte sich bei der Holzkirchnerin nach ihren persönlichen und finanziellen Verhältnissen. Da die Angerufene von der Betrugsmasche wusste, ging sie nicht auf die Fragen ein. Daraufhin legte die Anruferin auf. Eine halbe Stunde später wurde der Mann der Holzkirchnerin von einem falschen Polizisten angerufen. Auch dieser Betrüger blieb zum Glück erfolglos. Es entstand kein Schaden.

Lesen Sie auch: Tankstellen-Raub in Holzkirchen: Täter brauchte Geld für Kokain

Die Polizei warnt weiter eindringlich davor, bei Anrufen vermeintlicher Polizisten Auskunft über persönliche Lebens- oder Besitzverhätnisse zu geben oder gar Geld und Wertsachen an Unbekannte zu übergeben. Betroffene sollten auflegen, nach Möglichkeit die Nummer des verdächtigen Anrufers vom Telefondisplay notieren sowie Angehörige und den Polizeinotruf 110 verständigen. Wer am Mittwoch oder Donnerstag ebenfalls einen Anruf falscher Polizisten erhalten hat, wird gebeten, sich als Zeuge umgehend bei der Polizei unter  0 80 24 / 9 07 40 zu melden. 

ag

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Polizei schnappt internationale Smartphone-Gauner 
Eine professionelle Diebesbande, spezialisiert auf hochwertige Smartphones, ging der Polizei jetzt in Netz. Einen der aus Frankreich stammenden Täter schnappte die …
Polizei schnappt internationale Smartphone-Gauner 
Golf-Fahrerin verliert beim Ausweichen Kontrolle über ihr Auto - Unfall
Das hätte übel ausgehen können: Am Montag ist eine Münchnerin auf der Autobahn gegen einen Lkw gekracht. 
Golf-Fahrerin verliert beim Ausweichen Kontrolle über ihr Auto - Unfall
Waldbesitzer-Crash-Kurs des AELF lockt Interessenten in Scharen an
Das AELF Holzkirchen will mit der Vortragsreihe „Waldwissen kompakt“ neuen Waldbesitzern Grundlagenwissen vermitteln. Die rennen ihnen die Türen ein.
Waldbesitzer-Crash-Kurs des AELF lockt Interessenten in Scharen an
Im Sturm: 60-Jähriger fährt gegen umgestürzten Baum 
Im Sturm am Sonntagnachmittag stürzten Bäume auf die B 318 und auf die Straße zwischen Kreuzstraße und Otterfing. Ein Autofahrer (60) bemerkte das Hindernis zu spät. 
Im Sturm: 60-Jähriger fährt gegen umgestürzten Baum 

Kommentare