+

Betrüger ruft an

Falscher Polizist will Frau täuschen, blitzt aber ab 

  • schließen

Er gab sich am Telefon als „Kommissar“ aus: Ein unbekannter Betrüger versuchte, eine Frau aus Holzkirchen übers Ohr zu hauen. Die jedoch roch den Braten - und informierte die echte Polizei. 

Holzkirchen - Falsche „Polizisten“ versuchen derzeit in Holzkirchen, mit einer perfiden Masche Beute zu machen. Wie die (echte) Holzkirchner Polizei gestern mitteilte, wurden aktuell zwei Fälle angezeigt, in denen sich ein angeblicher Polizeibeamter (gibt sich als Kommissar, Polizist oder ähnliche Bezeichnungen aus) meldet und sich frech nach Wertgegenständen und Sicherungseinrichtungen im Haus erkundigt. Oft stellt er sich als „Kommissar“ vor oder nutzt ähnliche Bezeichnungen, die Echtheit vorgaukeln sollen.

Und so funktioniert die Masche: Im Holzkirchner Fall wurde einer angerufenen Dame von einem Mann mitgeteilt, dass in ihrer Straße jüngst Einbrecher festgenommen worden seien. Bei diesen Einbrecher habe man einen Zettel gefunden, auf denen der Name der Frau stehe. „Vorsorglich“ erkundigte sich der falsche Polizist dann nach Vermögenswerten und Bargeld im Haus.

Im Holzkirchner Fall durchschaute die Angerufene das falsche Spiel. Der Anrufer stellte keine weiteren Forderungen, da er von der Frau direkt auf die „Falsche Polizisten“-Masche angesprochen wurde.

Laut Polizei wurden ähnliche Fälle auch bei der Polizei in Bad Wiessee gemeldet. Im Display der Angerufenen erschien jeweils die unbekannte Telefonnummer 089/29101.

Personen, die ähnliche Anrufe erhalten haben, oder Zeugen eines solchen Vorfalls werden gebeten, sich an die Polizeiinspektion Holzkirchen unter der Nummer 08024/9074-0 zu wenden.

Die Polizei Holzkirchen warnt in diesem Zusammenhang vor derartigen Anrufen. Niemals werde ein echter Polizist um Geldbeträge bitten. Die Beamten empfehlen, am Telefon nie über persönliche und finanziellen Verhältnisse zu sprechen. „Lassen Sie sich am Telefon nicht unter Druck setzen. Verständigen Sie im Zweifel Ihre örtliche Polizeidienststelle oder wählen Sie den Polizeinotruf 110“, heißt es in der Pressemitteilung.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Zu geringer Abstand: 10.000 Euro Schaden nach Zusammenstoß
Weil er zu wenig Abstand gehalten hatte, fuhr ein Fischbachauer mit seinem Pkw auf das vor ihm fahrende Auto auf. Der Schaden wird auf 10.000 Euro geschätzt.
Zu geringer Abstand: 10.000 Euro Schaden nach Zusammenstoß
Frau will Tesla parken: E-Auto startet plötzlich durch und rast in Haus - Ermittlungen dauern an
Unfall mit Tesla: Dramatische Szenen spielten sich in einem Garten in Otterfing (Bayern) ab. Als eine Frau ihr Auto abstellen wollte, kam es zu einem Unglück.
Frau will Tesla parken: E-Auto startet plötzlich durch und rast in Haus - Ermittlungen dauern an
Grusliger Fund an der A8: Jetzt sucht das Landeskriminalamt Zeugen
Der Knall war weit zu hören, als Experten an der A8 zufällig entdeckte Granaten kontrolliert sprengten. Wer hat die Munition wohl aus dem Balkankrieg im Wald versteckt?
Grusliger Fund an der A8: Jetzt sucht das Landeskriminalamt Zeugen
Unbekannter drängt 18-Jährigen von Fahrbahn ab - und flüchtet
Wegen eines Unbekannten musste ein 18-Jähriger am Donnerstag ins Bankett ausweichen. Die Polizei ist nun auf der Suche nach dem Geflüchteten.
Unbekannter drängt 18-Jährigen von Fahrbahn ab - und flüchtet

Kommentare