Holzkirchen: Feuer bei Bosch - Werkshalle brennt - Hoher Schaden
1 von 11
Rund 100 Einsatkräfte der Feuerwehr löschten am Donnerstag einen Brand bei Bosch in Holzkirchen.
2 von 11
3 von 11
4 von 11
5 von 11
6 von 11
7 von 11
8 von 11

Großeinsatz der Feuerwehr

Holzkirchen: Feuer bei Bosch - Werkshalle brennt - Hoher Sachschaden

  • Christian Masengarb
    vonChristian Masengarb
    schließen

Bei Bosch in Holzkirchen hat am Donnerstagabend die Werkshalle gebrannt. Die Feuerwehr war im Großeinsatz. Der Sachschaden geht in Richtung eine Million Euro.

Holzkirchen - Bei Bosch in Holzkirchen hat es am Donnerstagabend gebrannt. Wie die Polizei meldet, brach der Brand gegen 21.30 Uhr am Stand eines Hybridfahrzeugs in einer Werkstatt in der Werkshalle aus. Er beschädigte die Werkshalle schwer. Weil ein Brandmelder die Brandschutztüren zu angrenzenden Hallenbereichen sofort schloss, beschränkt sich der Schaden auf den Werkstattbereich, indem das Hybridfahrzeug stand. Den Schaden schätzen die Beamten im hohen sechsstelligen Bereich. Verletzt wurde niemand.

Holzkirchen: Feuer bei Bosch - Werkshalle brennt - Hoher Schaden

Rund 100 Einsatzkräfte der umliegenden Feuerwehren rückten aus, um den Brand zu löschen. Wegen der umfangreichen Technik in der Werkshalle hatten sie einen sehr schweren Einsatz. Der Akku und die Plastikteile des Hybridautos schmorten heftig und entwickelten starken, schwarzen Rauch. 

Dennoch brachten die Feuerwehr das Feuer schnell unter Kontrolle. Gegen Mitternacht schlossen sie den Einsatz ab.

Der Kriminaldauerdienst der Kriminalpolizeiinspektion Rosenheim übernahm noch vor Ort die ersten Ermittlungen zur Brandursache. Die weiteren Ermittlungen wird die Kriminalpolizeistation Miesbach führen.

Nach derzeitigem Ermittlungsstand liegen den Brandfahndern der Kripo keinerlei Hinweise auf eine vorsätzliche Brandstiftung vor. Die Untersuchungen zur genauen Brandursache dauern noch an. 

Mehr aus Holzkirchen und Umgebung

Coronavirus: Erste Fälle im Landkreis Miesbach - Gymnasium geschlossen und Konzerte abgesagt

Es war wohl nur eine Frage der Zeit: Am Donnerstag hat das Landratsamt die ersten beiden Fälle einer Corona-Infektion im Kreis Miesbach gemeldet. Das Krankenhaus reagiert.

Eine unermüdliche treue Seele: Die „Wirts-Kathi von Naring“ ist tot 

Katharina Kink war vermutlich Bayerns dienstälteste Bedienung. Jetzt ist die „Wirts-Kathi“ von Naring im Alter von 96 Jahren nach einem erfüllten Leben gestorben.

Warngau: Mühsamer Feuerwehreinsatz bei Brand im Heizkraftwerk

Erst die Sturmnacht, dann auch noch acht Stunden Brandeinsatz: Rund 80 Feuerwehrler waren am Freitag bei einem Brand im Hackschnitzel-Heizkraftwerk der Gemeinde Warngau im Einsatz. Das eingelagerte Brenngut hatte Feuer gefangen.

Erding: Trauriger Einsatz: Feuerwehr löscht Zimmerbrand - für die Bewohnerin kommt jede Hilfe zu spät

Gehört eine Glocke zum Wesen der Kuh - oder täte es auch GPS? Der Kuhglockenstreit von Holzkirchen beschäftigte das Gericht. Nun gab es vom Richter eine knallharte Ansage.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

„Faltbare Schranke“ an Bahnübergängen: 15 Minuten Wartezeit für Autofahrer
„Faltbare Schranke“ an Bahnübergängen: 15 Minuten Wartezeit für Autofahrer
SPD will Einheimische bei Wohnungsvergabe deutlicher bevorzugen
SPD will Einheimische bei Wohnungsvergabe deutlicher bevorzugen
„Radikal regional“: Neuer machtSinn-Markt in Holzkirchen eröffnet
„Radikal regional“: Neuer machtSinn-Markt in Holzkirchen eröffnet
Enge Fahrbahn: Außenspiegel streifen sich im Gegenverkehr
Enge Fahrbahn: Außenspiegel streifen sich im Gegenverkehr