Krim: Bombe mit Metallstücken explodiert in Schul-Mensa - Video zeigt erschütterte Schuldirektorin

Krim: Bombe mit Metallstücken explodiert in Schul-Mensa - Video zeigt erschütterte Schuldirektorin
+

In der Alten Au

Geothermie wächst in die Höhe

Es geht voran: Das Geothermie-Kraftwerk der Marktgemeinde nimmt langsam Gestalt an. Ab 2019 soll mit der Energie aus der Tiefe richtig Geld verdient werden.  

Holzkirchen - Die Holzkirchner Geothermie wächst in die Höhe: Erst ging es abwärts bis in rund 5000 Meter Tiefe – jetzt geht’s in die entgegengesetzte Richtung: Die Bauten für Wärmezentrale und Kraftwerk für die Geothermie in Holzkirchen wachsen neben der B 318 zusehends in die Höhe.

Der Zeitplan ist straff: Ende des Jahres soll die Erdwärme ins Netz gespeist werden, ab Anfang 2019 der Strom. mm

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Schalterhalle ade: Sparkasse baut „Filiale der Zukunft“
Große Schalterhalle, viel Distanz zwischen Mitarbeiter und Kunde: Die Bank von gestern, sie hat ausgedient. Wie die Bank der Zukunft aussieht, das will die Sparkasse am …
Schalterhalle ade: Sparkasse baut „Filiale der Zukunft“
Bürgermeister wird Bezirksrat: So geht Olaf von Löwis mit seinem neuen Amt um
Es wäre ja nicht so, dass Olaf von Löwis (63) langweilig wäre. Dennoch mutet sich Holzkirchens Bürgermeister auch noch das Amt des Bezirksrats zu. Wie er das schafft, …
Bürgermeister wird Bezirksrat: So geht Olaf von Löwis mit seinem neuen Amt um
Schon bald mehr Sozial-Wohnungen in der Maitz? SPD macht Druck
Zwei Arten von Mietwohnungen gibt es in Holzkirchen: vergebene und unbezahlbare. Das will die SPD-Fraktion im Gemeinderat ändern – und zwar zügig.
Schon bald mehr Sozial-Wohnungen in der Maitz? SPD macht Druck
Die Wahl im Landkreis Miesbach live im Ticker: SPD-Urgestein analysiert schonungslos 
Die Ergebnisse in den Gemeinden des Landkreises Miesbach sind ausgezählt. Wie dieses ausgefallen sind, lesen Sie hier. Auch einige Reaktionen der Kommunalpolitiker sind …
Die Wahl im Landkreis Miesbach live im Ticker: SPD-Urgestein analysiert schonungslos 

Kommentare