Unwetter in Bayern: Amtliche Warnung vor schweren Gewittern und heftigem Starkregen

Unwetter in Bayern: Amtliche Warnung vor schweren Gewittern und heftigem Starkregen
Die Feuerwehr Holzkirchen rückte aufgrund eines „undefinierbaren Geruchs“ aus.
+
Die Feuerwehr Holzkirchen rückte aufgrund eines „undefinierbaren Geruchs“ aus.

Ausgerechnet im Kuhglocken-Ort

Anwohner nimmt „undefinierbaren Geruch“ wahr - und ruft Feuerwehr: Die kann sich das Lachen nicht verkneifen

  • Sebastian Schuch
    vonSebastian Schuch
    schließen

Ein „aufmerksamer“ Holzkirchner nahm einen - ihm offenbar unbekannten - Geruch wahr - und rief die Feuerwehr. Die rückte auch mit einem Großaufgebot an - und dann gleich wieder ab.

  • In Holzkirchen nahmen Anwohner einen „undefinierbaren Geruch“ wahr. 
  • Sie riefen die Feuerwehr - die staunte nicht schlecht.
  • Grund für den sonderbaren „Geruch“: Ein Landwirt fuhr Gülle aus.

Anwohner nehmen „undefinierbaren Geruch“ wahr - und rufen Feuerwehr

Holzkirchen – Ein Holzkirchner, der „der Landluft wohl nicht sehr gesonnen“ ist, wie Kreisbrandmeister Franz Huber schmunzelnd erklärt, hat am Donnerstag (9. Juli) einen Feuerwehreinsatz in Holzkirchen ausgelöst. 

Anruf löst großen Feuerwehreinsatz in Holzkirchen aus - doch dann...

Bei Alarmierung um 14 Uhr hieß es noch „undefinierbarer Geruch“ im Meisenweg, weshalb neben der Feuerwehr Holzkirchen auch die Weyarner Wehr, die ein spezielles Messgerät besitzt, Kreisbrandrat Anton Riblinger und Kreisbrandinspektor Andreas Schwabenbauer hinzugerufen wurden. 

Video: Immer wieder Klagen gegen Landleben in Holzkirchen  

Holzkirchen: Kreisbrandmeister entdeckt Quelle des „Geruchs“ - Landwirt fuhr Gülle aus

Bis zum Einsatzort fuhr allerdings nur Huber. „Ich habe bei der Anfahrt schon gesehen, dass Gülle ausgebracht wird und es dann auch gerochen“, sagt er mit einem Lachen. 

Die mehrere Mann starke Verstärkung bestellte er deshalb noch während der Anfahrt wieder ab. „Ich war auch direkt wieder weg.“ Bei dem Gülle-Alarm handele es sich um einen Einzelfall.

Quelle des Geruchs: Landwirt düngt Feld. (Symbolbild)

Geruch-Einsatz ausgerechnet in Holzkirchen

Dass sich der Vorfall ausgerechnet wieder in Holzkirchen abspielen muss, ist wohl Schicksal. Bekanntlich genießt der Ort zweifelhaften Ruhm seitdem der berühmte Holzkirchner Kuhglocken-Streit in ganz Deutschland verfolgt und rezipiert wird. Übrigens: Nach Jahren fiel nun das Urteil.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Aus Garage: Teures Mountainbike gestohlen
Ein hochwertiges Mountainbike ist aus einer Garage in Holzkirchen verschwunden. Der Diebstahlschaden beläuft sich auf circa 2100 Euro.
Aus Garage: Teures Mountainbike gestohlen
Unbekannter zerkratzt zwei Autos
Zwei in Oberwarngau geparkte Autos zerkratzt hat ein bislang Unbekannter am Samstag. Der Gesamtschaden liegt bei 3500 Euro.
Unbekannter zerkratzt zwei Autos
5G: Telekom muss in Wettlkam selber suchen
In Wettlkam (Gemeinde Otterfing) will die Telekom eine Mobilfunk-Sendeanlage errichten, die auch den umstrittenen Standard 5G bedient. Die Gemeinde wird bei der …
5G: Telekom muss in Wettlkam selber suchen
Reifen platzt: Anwohner befürchten Explosion
Es klang wie eine größere Explosion: Ein geplatzter Reifen an einem Sattelzug hat am Montag am Bahnhof Kreuzstraße für große Aufregung gesorgt.
Reifen platzt: Anwohner befürchten Explosion

Kommentare