+
Hinter den Glasscheiben im Erdgeschoss rührt sich nichts. Der Umbau des Hauses an der Tegernseer Straße 8 zur Mini-Kita hat noch nicht begonnen.

Eröffnung im laufenden Kindergartenjahr

Holzkirchen: Mini-Kita an Tegernseer Straße kommt – aber erst später

  • schließen

Zum Start des Kindergartenjahres sollte an der Tegernseer Straße eine Mini-Kita den Betrieb aufnehmen. Das wird nichts: Umbau und Personalsuche haben noch nicht begonnen.

Holzkirchen – An der Glasfront hängen Werbeposter für Open-Air-Veranstaltungen – und dahinter: gähnende Leere. Ein paar offen liegende Steckdosen und Wasseranschlüsse sind zu sehen. Nichts deutet daraufhin, dass in dem ehemaligen Matratzengeschäft an der Tegernseer Straße 8 ab September die Eröffnung einer sogenannten Großtagespflege für insgesamt zehn Kinder geplant ist. Davon fünf Plätze, die der Markt Holzkirchen vergibt und fünf Plätze, die das Landratsamt als Reserve vorhält, für den Fall, dass eine Tagesmutter ausfällt. Die Kindertagespflege durch Tagesmütter liegt nicht in kommunaler Hand, sondern im Zuständigkeitsbereich des Jugendamts.

Lesen Sie hier die Ursprungs-Meldung zum Thema: Neue Mini-Kita für Holzkirchen

Holzkirchen: Mini-Kita an Tegernseer Straße kommt – aber erst später

Woran die Verzögerung liegt? Laut Landratsamtsprecher Birger Nemitz nicht am Landkreis: „Der Umbau erfolgt nicht durch den Fachbereich Liegenschaften vom Landratsamt, sondern wird vom Markt Holzkirchen veranlasst.“ Dieser übernehme auch die Trägerschaft für die Einrichtung. . Das für den Umbau zuständige Bauamt Technik der Gemeinde Holzkirchen war vergangene Woche nicht für eine Stellungnahme erreichbar.

Holzkirchens Kämmerer Dominik Wendlinger aber teilte auf Nachfrage mit, dass sich das Verwaltungsverfahren mit mehreren Beteiligten in die Länge ziehe. „Derzeit erstellt ein Architekturbüro einen Plan, wie die Räumlichkeit umgebaut werden soll.“ Dieser Plan gehe an das Landratsamt, das dann die Genehmigung auf Nutzungsänderung erteile – vorausgesetzt, dass der Plan alle Auflagen erfüllt: Der Fachbereich Jugend und Familie prüft, ob die Räume den Anforderungen an die Betreuung von Kindern entsprechen.

Wendlinger betont, dass die Mini-Kita außerdem nicht das einzige Projekt sei, an dem die Verwaltung arbeite. „Priorität hat derzeit der Ausbau des Souterrains des Caritas-Hortes an der Frühlingsstraße. Hier kommt ja eine ganze Kindergartengruppe unter.“ Diese Maßnahme sei pünktlich zum Start des neuen Kindergartenjahres abgeschlossen. Außerdem werde eine Gewerbeeinheit im Brunnenhof zur Mittagsbetreuung umgebaut.

Erst wenn sich konkret abzeichne, wann der Umbau an der Tegernseer Straße abgeschlossen sei, könne man mit der Personalrekrutierung beginnen. „Wir müssen den Bewerbern ja sagen können, wann Arbeitsbeginn ist“, sagt Wendlinger.

Holzkirchner Mini-Kita: Eröffnung im laufenden Kindergartenjahr

Immerhin ist schon klar, dass drei Mitarbeiter eingestellt werden sollen: Zwei ausgebildete Tagesmütter sowie eine pädagogische Fachkraft. Außerdem haben Landkreis und die Gemeinde Holzkirchen inzwischen Fragen der Finanzierung geklärt: Laut Gemeindesprecherin Cornelia Weber tragen beide Seiten die Personal-, Betriebs- und Mietkosten je zur Hälfte. Allerdings ist die dazugehörige Zweckvereinbarung laut Kämmerer Wendlinger noch nicht unterschrieben.

Auch wenn die Einrichtung nun doch nicht wie geplant im September in Betrieb gehen kann: Bis zum Kindergartenjahr 2020/21 soll es nicht dauern: „Wir rechnen damit, dass die Eröffnung im laufenden Kindergartenjahr 2019/2020 stattfinden kann“, sagt Weber.

Derzeit stehen in Holzkirchen 20 Kinder auf der Warteliste für einen Krippenplatz. Seit vergangenem Freitag führt der Markt Holzkirchen auch eine Warteliste für die Kindergartenplätze.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Mega-Stau auf der A8 - Chaos nach Massenkarambolage
Auf einer A8-Baustelle sind am Freitagvormittag fünf Autos ineinander gekracht. Folge ist ein Mega-Stau Richtung München.
Mega-Stau auf der A8 - Chaos nach Massenkarambolage
Otterfing: Kradfahrerin bei Unfall verletzt
Eine Kradfahrerin (34) ist am Donnerstag bei einem Unfall in Otterfing verletzt worden: Eine Autofahrerin hatte offenbar nicht gut genug aufgepasst und die Frau …
Otterfing: Kradfahrerin bei Unfall verletzt
Holzkirchen: Bürgervereinigung fordert Abstimmung über Südspange
Die Gegner einer Holzkirchner Umgehungsstraße melden sich in der Debatte um die Südspange mit einem offenen Brief zu Wort. Sie fordern eine Bürgerabstimmung. Die …
Holzkirchen: Bürgervereinigung fordert Abstimmung über Südspange
Baustelle in Unterdarching: Rund ums Rathaus geht’s rund
In der Gemeinde Valley läuft der heiße Bausommer auf Hochtouren. Jetzt haben auch die Arbeiten an einem der größten Projekte heuer begonnen: der Dorferneuerung in …
Baustelle in Unterdarching: Rund ums Rathaus geht’s rund

Kommentare