+
Ehrgeiziges Projekt: Clemens Hochreiter (M.) entwickelt mit Gamedesign-Studenten einen Wahl-O-Mat, der Holzkirchner Wählern eine Entscheidungshilfe sein soll. 

Private Initiative konzipiert Internet-Tool  

Wer bekommt  mein Kreuz?  Wahl-O-Mat will Holzkirchnern helfen

  • schließen

Welcher Kandidat bekommt mein Kreuz? Vor der Kommunalwahl können Holzkirchner erstmals eine Entscheidungshilfe nutzen, die sonst nur bei „großen“ Wahlen zum Einsatz kommt. Ein Wahl-O-Mat soll Ende Februar im Internet abrufbar sein.

Holzkirchen Man kennt das Prinzip von Bundestagswahlen, zuletzt von der Europawahl 2019: Man ruft im Internet einen Wahl-O-Mat auf, beantwortet 20 bis 30 Thesen mit Ja, Nein oder neutral – und der Algorithmus des Programms spuckt daraufhin den Kandidaten oder die Partei aus, die auf Basis der zuvor getroffenen Entscheidungen am ehesten zu einem passt.

„Genau das wollen wir auch für die Gemeindepolitik Holzkirchen anbieten“, sagt Clemens Hochreiter (40). Der Holzkirchner arbeitet als Dozent für „Gamedesign & Management“ an der privaten Hochschule Fresenius für Management, Wirtschaft und Medien in München, kennt sich also beruflich damit aus, wie man mit Spiel-Mechanismen wirtschaftliche und politische Erkenntnisse gewinnen kann. 

Es geht um ein Eis- und Mehrzweckzentrum in der Alten Au - aber nicht nur

Als Gemeindebürger engagiert sich Hochreiter beim Förderverein „Eis- und Mehrzweckzentrum Holzkirchen“, der ein solches Projekt in der Alten Au anschieben will. Natürlich werde der Wahl-O-Mat auch dieses Thema abklopfen, sagt der 40-Jährige. „Aber nicht nur. Ziel ist, alle für Holzkirchen relevanten Sachverhalte abzufragen.“

Die Vorbereitungen sind aufwendig. „So einen Wahl-O-Mat für eine Gemeinde hat es meines Wissens noch nie gegeben“, sagt Hochreiter. Der Dozent hat daraus ein Praxis-Projekt für eine Studentengruppe gemacht. „Sie sollen lernen, wie man mit spielerischen Elementen auch Politik interessant vermitteln kann.“ Bereits vor Weihnachten fragte das Team bei örtlichen Vereinen nach, was diese von der Lokalpolitik wissen wollen oder erwarten. Viele hätten mitgemacht, sagt Hochreiter, aber nicht alle. „Einigen war das zu politisch“, räumt er ein, „verstehe ich nicht ganz, aber akzeptiere ich.“

20 Thesen sollen die Unterschiede der Parteien offen legen

Mittlerweile haben die Studenten die eingegangenen Ideen und Themenvorschläge gefiltert und in rund 20 Thesen gegossen. Beispiel: Ich bin dafür, dass eine Südumfahrung gebaut wird. Soll Holzkirchen in die Breite wachsen? Der nächste Schritt ist der entscheidende: Die Parteien erhalten in dieser Woche die Thesen, um ihre Antworten zu formulieren, mit denen der Wahl-O-Mat gefüttert wird. Basierend auf diesen Standpunkten und den Antworten des Nutzers ermittelt die Software das Ergebnis, sprich: die Gruppierung, deren Standpunkte am meisten mit den jeweiligen Antworten übereinstimmt. Die ausführlichen Antworten der jeweiligen Parteien sind erst sichtbar, wenn der Wähler alle Fragen durch und sein Ergebnis vorliegen hat.

Machen auch alle Parteien mit?

Parteien sind nicht Allzu euphorisch springen die Parteien nicht auf den Wahl-O-Mat auf. „Die prinzipielle Idee finden alle gut, doch es gibt Vorbehalte“, räumt Hochreiter ein. Besonders mit dem kategorischen Ja/Nein-Mechanismus hätten manche Kandidaten ihre Probleme. „Ist aber wichtig, um Trennschärfe herzustellen und dem Wähler eine gute Vergleichbarkeit zu ermöglichen“, betont der Projektleiter.

Etwa vier Wochen haben die Holzkirchner Parteien Zeit, um ihre Antworten auf die vorformulierten Wahl-O-Mat-Thesen abzufassen. „Ich hoffe sehr, dass alle mitmachen“, sagt Hochreiter, „nur dann entfaltet dieses Tool seine volle Aussagekraft.“ Geplant ist, dass der Holzkirchner Wahl-O-Mat am 19. Februar online geht – gut drei Wochen vor dem Wahltag am 15. März.

Wer sich ohne Wahl-O-Mat über die Holzkirchner Bürgermeisterkandidaten und deren Positionen informieren will, sollte die Podiumsdiskussion des Holzkirchner Merkur am 29. Januar im Oberbräu-Festsaal nicht verpassen. Hier alle Infos dazu.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kleine Ursache löst Mega-Stau auf der A8 im Berufsverkehr aus - immer noch rund 15 km zäh
Auf der A8 beim Hofoldinger Forst blockiert derzeit ein Pannenwagen die linke Spur der Autobahn. Der Rückstau im Berufsverkehr reicht mittlerweile bis Holzkirchen.
Kleine Ursache löst Mega-Stau auf der A8 im Berufsverkehr aus - immer noch rund 15 km zäh
Südspange: Hartpenning und Kurzenberg nicht abhängen
Kommt die Südspange? Und wenn ja: Welche Trasse soll es sein? Darüber diskutierte der Gemeinderat. Einigkeit bestand darin, dass Hartpenning und Kurzenberg nicht …
Südspange: Hartpenning und Kurzenberg nicht abhängen
Achtung BOB-Pendler: Fahrplan ändert sich wegen Baustelle
BOB-Fahrer aufgepasst. Ab Dienstag ändert sich der Fahrbplan bis einschließlich Sonntag (15. März). 
Achtung BOB-Pendler: Fahrplan ändert sich wegen Baustelle
Weyarn legt Wegweiser für Nachverdichtung fest
Wo kann in Weyarn nachverdichtet werden? Und vor allem wie intensiv? Um diese Fragen zu klären, hat die Gemeinde ein Prüfraster erstellt.
Weyarn legt Wegweiser für Nachverdichtung fest

Kommentare