+
Zweimal wurde die OMV-Tankstelle in Maitz im Januar 2019 überfallen. Jetzt wird den Räubern, einem jungen Paar, in München der Prozess gemacht.

Prozess hat begonnen

Tankstellen-Räuber brauchte Geld für Kokain

  • schließen

Er zückte ein Messer und plünderte die Kasse, sie wartete im Fluchtauto: Zweimal innerhalb weniger Tage überfiel ein junges Paar im Januar 2019 die Holzkirchner OMV-Tankstelle – dazwischen auch die OMV in Oberhaching. Jetzt begann vor dem Landgericht München II der Prozess.

Holzkirchen Gerade mal ein Jahr ist es her, da überfiel ein junger Mann (18) mit Sturmhaube, Messer und Plastik-Pistole die OMV-Tankstellen in Holzkirchen und Oberhaching. In einer Nebenstraße wartete jeweils seine Komplizin (19) im Auto. Die beiden Heranwachsenden zeigten sich fast mehr als geständig und versuchten zu Beginn des Prozesses, die Schuld jeweils ganz auf sich zu nehmen.

19-Jährige bereut die Taten und nimmt Schuld auf sich

„Ich war blind, sehr blind, es ist alles meine Schuld, ich bereue es sehr“, sprudelte es aus der 19-Jährigen heraus. Der junge Mann war ihre große Liebe gewesen. „Er hat wie ein Blitz eingeschlagen“, fügte ihre Verteidigerin erklärend hinzu. Diese Beziehung habe nicht nur zum Bruch mit ihrem alten Freundeskreis geführt, sondern brachte die 19-Jährige auf die schiefe Bahn und ließ sie sogar kriminell werden. Wegen Suizidgefahr landete die junge Frau schließlich in der Psychiatrie.

Dass sie die treibende Kraft für die Überfälle war, wollte der junge Mann vor Gericht so nicht stehen lassen. Wie er vor Gericht betonte, hatte er sie vielmehr in das Schlamassel hineingezogen. Er habe sie erst überreden müssen, bei den Raubzügen mitzumachen. „Beim ersten Überfall in Holzkirchen wusste sie gar nicht Bescheid“, behauptete der 18-Jährige. „Wir waren feiern, ich weiß nicht, wie ich auf die Idee gekommen bin.“ Er hätte Geld für Kokain gebraucht, berichtete er.

Der Räuber stopfte Geld und Zigaretten in seinen Kapuzenpulli

Die restliche Geschichte ist in der Anklage nachzulesen. Am 19. Januar 2019, einem Samstag, betrat der 18-Jährige gegen 3.30 Uhr die OMV-Tankstelle in Holzkirchen-Maitz und verlangte unter Vorhalt eines Messers das Geld aus der Kasse. Der Kassierer forderte ihn auf, selber das Geld zu nehmen. Der 18-Jährige schnappte sich rund 800 Euro sowie zwei Schachteln Zigaretten, steckte das Geld in seinen Kapuzenpulli und flüchtete zu seiner Freundin, die im Auto in einer Nebenstraße wartete.

Angeblich hatte er ihr nur gesagt, er würde einen Freund treffen und Geld holen. Die Maske, die er trug, stammte von Halloween. Das Messer hatte er angeblich stets bei sich. Als der Überfall am nächsten Tag in der Zeitung stand, fragte sie ihn angeblich erschrocken, ob er das gewesen sei.

Nur zwei Tage später zogen sie wieder los, mit gleicher Masche, diesmal schlugen sie in der OMV-Tankstelle in Oberhaching zu. Knapp 500 Euro holte der 18-Jährige aus der Kasse, seine Komplizin wartete hinter der Waschhalle. Am 25. Januar traf es wieder die OMV in Holzkirchen. 600 Euro erbeutete das Paar, dem es wieder gelang, durch das Netz der sofort eingeleiteten Fahndung zu schlüpfen.

Der 18-Jährige hatte bereits einiges auf dem Kerbholz

Doch der 18-Jährige fiel auf, landete mehrmals im Polizeiregister. Straftaten wie Drogenhandel, Sachbeschädigung und Polizisten-Beleidigung häuften sich. In einer BOB zwischen Holzkirchen und Schaftlach versah er Polizisten mit üblen Schimpfwörtern; der Ausraster war vermutlich eine Folge seines Kokain-Konsums.

Die Ermittler der Polizei zogen im Frühling 2019 das Netz enger, werteten besonders die Bilder der Überwachungskameras aus. Ende Mai erfolgte der Zugriff: Im Bereich Sauerlach/Brunnthal wurde die beiden Täter festgenommen und kamen in Untersuchungshaft. Für schweren Raub, bei dem eine Waffe im Spiel ist, sieht der Gesetzgeber in der Regel eine Haftstrafe von drei Jahren und mehr vor.

Der Prozess dauert an.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Holzkirchen: Blauer BMW gekratzt
Den BMW einer Holzkirchnerin mutwillig zerkratzt hat ein Unbekannter am gestrigen Mittwoch. Der Schaden: 1000 Euro.
Holzkirchen: Blauer BMW gekratzt
Unfall auf der A 8: Ein schwer Verletzter, aufwendige Bergung, Riesenstau
Kaum ist der Unfall von heute Vormittag abgewickelt, hat es schon wieder gekracht auf der Autobahn.
Unfall auf der A 8: Ein schwer Verletzter, aufwendige Bergung, Riesenstau
Günstiger Wohnraum im Fokus
Günstigen Wohnraum in Holzkirchen haben alle Parteien im Wahlkampf versprochen. Jetzt soll es konkret werden, fordert die SPD. 
Günstiger Wohnraum im Fokus
Kontrollen am Taubenberg: Polizei belehrt Mountainbiker
Nachdem vor wenigen Tagen erneut ein Landwirt und ein Mountainbiker am Taubenberg aneinander geraten waren, ging die Polizei während des Pfingstwochenendes auf Nummer …
Kontrollen am Taubenberg: Polizei belehrt Mountainbiker

Kommentare