Defekt im Umspannwerk Holzkirchen

Tausende Haushalte sind  sieben Minuten ohne Strom

  • schließen

Plötzlich war der Saft weg: In Holzkirchen, Weyarn, Valley, Warngau und Waakirchen fiel am Dienstag zwischen 13.13 Uhr und 13.20 Uhr der Strom aus.  Im Umspannwerk Holzkirchen waren beide Netztrafos ausgefallen.     

Holzkirchen - Die Mittagspause war kaum vorbei, als am Dienstag plötzlich alle Computer und Elektrogeräte ihren Dienst versagten. Sieben Minuten lang lieferten die Steckdosen keinen Strom. Sämtliche von den Gemeindewerken belieferte Abnehmer sowie nicht weniger als 6000 Haushalte des Bayernwerke-Netzes im Norden des Landkreises Miesbach waren betroffen.  

 „An uns lag‘s nicht“, betont Albert Götz, Geschäftsführer der Gemeindewerke Holzkirchen, die das Stromnetz in Holzkirchen und Föching betreiben, „wir waren in diesem Fall selbst Leidtragende“.

Verantwortlich waren als „vorgelagerte Netzbetreiber“ die Bayernwerke. „Die Störung lag am Netzverknüpfungspunkt, dem großen Umspannwerk in der Tölzer Straße“, sagt Bayernwerk-Pressesprecher Manuel Köppl. Dort gibt es zwei große Netztrafos, einer dient jeweils als Sicherung (Redundanz), wenn der andere ausfällt. Als Mitarbeiter gerade den einen Netztrafo vom Netz genommen hatten, um ihn warten zu können, fiel prompt der zweite Trafo durch einen Defekt aus. „Passiert wirklich selten, dass dieses System des doppelten Bodens an so einem wichtigen Knotenpunkt versagt“, sagt Köppl.

Der Effekt jedoch war durchschlagend. In weiten Teilen der Gemeinden Warngau, Weyarn, Valley, Sachsenkam und Waakirchen sowie im gesamten Netz der Gemeindewerke (Holzkirchen und Föching) und dem Raum Hartpenning kam keine Energie mehr an. Die siebenminütige „Lähmung“ betraf unter anderem auch große Arbeitgeber und Betriebe wie Avery-Zweckform, das Fraunhofer-Institut oder die VIVO in Lochham und das Klärwerk in Fellach.

Als der Strom um 13.20 Uhr wieder floß, mussten die Gemeindewerke Holzkirchen ihre Heizzentralen wieder anfahren. In der öffentlichen Tiefgarage Baumgartenstraße hatte der Stromausfall die Brandschutz-Automatik ausgelöst. Wie von Geisterhand hatten sich langsam die Brandschutztore geschlossen. 

  

       

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Deshalb pflanzen diese Gymnasiasten Gemüse auf den Schulhof
Schüler die gärtnern - das sieht man selten. Am Gymnasium Holzkirchen erhofft man sich von dem Projekt aber viel.
Deshalb pflanzen diese Gymnasiasten Gemüse auf den Schulhof
Das tun Unternehmen gegen Cyber-Attacken
Wer mit dem Internet arbeitet, muss auch die Risiken kennen. Die Holzkirchner Unternehmen planen jetzt für mehr Sicherheit.
Das tun Unternehmen gegen Cyber-Attacken
St.-Felicitas-Kindergarten: Grünes Licht für Gruppe drei
Der Andrang im St.-Felicitas-Kindergarten ist im Herbst so groß, dass die Einrichtung eine weitere Gruppe braucht. Die Gemeinde Valley hat für den nötigen Umbau nun …
St.-Felicitas-Kindergarten: Grünes Licht für Gruppe drei
Münchner (62) kurvt in BMW angetrunken durch Valley
Ein Münchner (62) ist mit Alkohol im Blut in seinem BMW durch Valley gefahren. Er hatte nicht mit einer Polizeikontrolle gerechnet.
Münchner (62) kurvt in BMW angetrunken durch Valley

Kommentare