Unglaublicher Unfall: Ein Audifahrer übersah bei der Einfahrt auf die B318 nahe Holzkirchen einen Opel samt Pferdeanhänger. Dann krachte es ordentlich.
+
Unglaublicher Unfall: Ein Audifahrer übersah bei der Einfahrt auf die B318 nahe Holzkirchen einen Opel samt Pferdeanhänger. Dann krachte es ordentlich.

Unfall mit sieben Personen und zwei Pferden

Trotz Stoppschild: Audi fährt einfach auf B318, kollidiert mit Opel mit Pferdeanhänger

  • Christian Masengarb
    vonChristian Masengarb
    schließen

Unglaublicher Unfall: Ein Audifahrer übersah bei der Einfahrt auf die B318 nahe Holzkirchen einen Opel samt Pferdeanhänger. Dann krachte es ordentlich.

Holzkirchen - Wie die Polizei Holzkirchen mitteilte, kam es bei der Einfahrt der B13 auf die B318 am Samstag, 11. August, gegen 21.15 Uhr zu einem Verkehrsunfall mit glimpflichen Ausgang.

Ein 69-jähriger Altenmünsterer fuhr mit seinem Opel Insignia mitsamt Pferdeanhänger die B318 von Warngau kommend in Richtung Autobahn. Der Opel war mit 4 Personen besetzt. Im Pferdeanhänger befanden sich zwei Haflinger. Ein 44-jähriger Augsburger wollte gleichzeitig mit seinem Audi RS6 von der B13 auf die B318 einfahren. Der Audi war mit 3 Personen besetzt. Bei der Einfahrt hatte er durch das Zeichen „Stop“ dem Verkehr auf der B318 Vorfahrt zu gewähren. Der Audifahrer übersah das von links kommende Gespann und prallte mit der linken Fahrzeugfront gegen den gerade vorbeifahrenden Pferdeanhänger. Das Gespann wurde dadurch auf die Gegenfahrbahn geschleudert. Mit viel Glück brachte der Opelfahrer sein Fahrzeug wieder unter Kontrolle, konnte dem Gegenverkehr ausweichen und sicher anhalten.

Mensch und Tier blieben glücklicherweise unverletzt.

Lesen Sie mehr: Tierischer Polizeieinsatz: Mauswiesel verirrt sich in Büro, „Wachhund“ überfordert

Der Pferdeanhänger wurde totalbeschädigt. Durch den Aufprall wurde die Deichsel verbogen und die rechten Räder beschädigt. Am Opel wurde die Anhängerkupplung verbogen. Am Audi wurde die linke Fahrzeugfront, sowie der Bereich des vorderen linken Kotflügels und die Felge stark beschädigt. Die auslaufenden Betriebsstoffe wurden durch die Feuerwehr Holzkirchen gebunden.

Der Gesamtschaden wird auf 18 000 Euro geschätzt. Während der Unfallaufnahme, der Verladung der beiden Pferde sowie die Bergung der nicht mehr fahrbereiten Fahrzeuge wurde die B318 für circa 30 Minuten in beide Richtungen voll gesperrt.

Was ist deine Meinung? Werde Teil unserer Facebook-Community und diskutiere bei jedem Thema mit.

Alle News und Geschichten aus Holzkirchen und Umgebung lesen Sie täglich aktuell und nur bei uns.

mas

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare