+
Über einen Gartenzaun verschafften sich unbekannte Zutritt zu einem Baum.

Sie wurden dabei beobachtet

Unbekannte steigen über Gartenzaun und foltern Baum

Holzkirchen - Manchmal packt einen wohl einfach die Kletterlust, auch um Mitternacht. Dumm nur, wenn man dabei alles kaputt macht, wie nun in einem Holzkirchner Vorgarten geschehen.

Warum die beiden Personen mitten in der Nacht auf Donnerstag unbedingt auf den Baum in der Münchner Straße gegenüber des Tengelmanns klettern wollten, bleibt ein Rätsel. Der Sachschaden, den sie dabei verursachten, lässt sich von der Polizei Holzkirchen dafür relativ genau beziffern: rund 400 Euro. Denn nicht nur der Gartenzaun wurde bei der Aktion beschädigt. Die unbekannten Kletterer brachen mehrere dicke Äste ab.

Eine Holzkirchnerin hat den Vorfall beobachtet. Die Polizei sucht nun weitere Zeugen. Wer etwas gesehen hat meldet sich unter 08024/9074-0.

kmm

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Fragebogen für Gläubige: Pfarrei plant neues Pastoralkonzept
Was erwarten Holzkirchner Katholiken von ihrer Pfarrei? St. Josef und Laurentius hat sich auf den Weg gemacht, das Seelsorge-Konzept komplett neu aufzustellen. Dafür ist …
Fragebogen für Gläubige: Pfarrei plant neues Pastoralkonzept
Sommer auf der Bühne: Cantica Nova trifft auf Lehrer-Big-Band
Ein musikalisches Experiment begeisterte die Zuhörer im Holzkirchner Kultur im Oberbräu: Der Chor Cantica Nova trat gemeinsam mit der Lehrer-Big-Band Bayern auf. 
Sommer auf der Bühne: Cantica Nova trifft auf Lehrer-Big-Band
Montessori Kinderhaus feiert 30-jähriges Bestehen in Föching
Seit 30 Jahren gibt es das Montessori Kinderhaus in Föching. Die Verantwortlichen hatten es nicht immer leicht. Die Jubiläumsfeier aber war ein voll Erfolg.
Montessori Kinderhaus feiert 30-jähriges Bestehen in Föching
Hubschrauber angefordert: Schwierige Rettungsaktion
Eine komplizierte Rettungsaktion hat am Sonntagnachmittag den Rettungsdienst, eine Notärztin, die Feuerwehr Sonderdilching und sogar den Rettungshubschrauber auf den …
Hubschrauber angefordert: Schwierige Rettungsaktion

Kommentare