+
Autofahren war am Dienstagmorgen kein Spaß - zum Beispiel hier in Warngau.

Winterreifen hatte aber jeder

Wintereinbruch: Einige Blechschäden in der Region

Holzkirchen - Der plötzliche Wintereinbruch hat der Polizei Holzkirchen einiges an Arbeit beschert: Zwölf Mal hat es ab Dienstagabend im Dienstbereich gekracht. Alle Beteiligten hatten Glück im Unglück.

Schneebedeckt und glatt waren die Straße im Dienstbereich der Polizei Holzkirchen in den vergangenen 24 Stunden. Dementsprechend oft kam es zu Unfällen - glücklicherweise nur mit Blechschäden. So kollidierte in einem Waldstück zwischen Mitterdarching und Schmidham ein Mann in seinem Audi mit einem Baum, der unter der Schneelast auf die Straße gekracht war. Verletzt wurde niemand. 

Die Polizei schätzt den Gesamtschaden, der bei den winterlichen Unfällen entstanden ist, auf rund 25.000 Euro. Übrigens waren alle beteiligten Fahrzeuge mit Winterreifen ausgestattet.

sta

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Coronavirus: Ärzte und Behörden im Landkreis warnen vor Panik
Die Sorge vor dem Coronavirus wächst im Landkreis Miesbach. Ärzte und Behörden warnen vor Panik -  und bereiten sich auf den Ernstfall vor.
Coronavirus: Ärzte und Behörden im Landkreis warnen vor Panik
Fahrräder aus Fahrradkeller und vorm HEP geklaut
Zwei Tatorte, zwei Fahrräder, beide geklaut. In Holzkirchen haben Fahrraddiebe gleich doppelt Beute gemacht. Es gibt eine Gemeinsamkeit.
Fahrräder aus Fahrradkeller und vorm HEP geklaut
Undercover Boss mit winzigem Makel
Das Fools-Ensemble glänzt wieder: mit „Drei Männer im Schnee“ von Erich Kästner. Die Geschichte ist perfekt auf die Region zugeschnitten.
Undercover Boss mit winzigem Makel
Holocaust-Überlebender Abba Naor berichtet 75 Jahre nach Befreiung bei Waakirchen
Es war Geschichtsunterricht, der unter die Haut geht, der in Deutschland wichtiger ist denn je: Zeitzeuge Abba Naor erzählte Holzkirchner Gymnasiasten, wie …
Holocaust-Überlebender Abba Naor berichtet 75 Jahre nach Befreiung bei Waakirchen

Kommentare