+
Den letzten Feinschliff verpassten die Damischen und die Freiwillige Feuerwehr Holzkirchen, die das Gefährt gebaut hat, gestern Abend dem Wikingerschiff. Zusammen ziehen sie an Bord des Boots auf den Marktplatz ein.

Letzte Vorbereitungen für die wilde Party

Holzkirchner Faschingszug: Straßensperren für den Wikinger-Einzug

  • schließen

Fast dreihundert Jahre lang haben die Wikinger Angst und Schrecken auf den Weltmeeren verbreitet. Am Faschingssonntag nimmt eine brutale Meute Kurs auf den Holzkirchner Marktplatz.

Holzkirchen – Fast dreihundert Jahre lang haben die Wikinger im Frühmittelalter Angst und Schrecken auf den Weltmeeren verbreitet. Sogar an den Küsten Kanadas sollen die skandinavischen Seeräuber auf Beutezug gegangen sein. Am Faschingssonntag, 11. Februar, nimmt nun eine besonders brutale Meute Kurs auf den Holzkirchner Marktplatz. Eine brutal gut gelaunte.

An Bord eines Holzschiffes führen die Aushilfs-Wikinger vom Faschingsverein „De Damischen“ den Umzug an. Ihre Segel setzen sie am Bahnhof exakt um 11.11 Uhr. Von dort aus geht es über die Münchner Straße gen Marktplatz. Dabei ist das Schiff heuer der einzige motorisierte Wagen auf dem Faschingszug.

Vor und während des Faschingstreibens kommt es zu Behinderungen durch Straßensperrungen. Für den Aufbau wird der Marktplatz am Samstag, 10. Februar, ab 10 Uhr für den Verkehr gesperrt. Während des Faschingszugs wird die St 2573 zwischen Bahnhofsvorplatz und Oskar-von-Miller-Platz von 11 bis 11.45 Uhr gesperrt, die Strecke bis zum Marktplatz bleibt es von 10 bis 20 Uhr. Umleitungen über die Nordspange und Rosenheimer Straße sind ausgeschildert.

Auf dem Marktplatz wartet auf die Faschingswütigen derweil ein stilecht dekoriertes Wikingerdorf. An den Standln können sich die Besucher mit Fisch, Fleisch und Bier eindecken. Sappl Bräu hat eigens für den Marktplatzfasching 2000 Flaschen „Wikinger Sud“ abfüllen lassen. Für Livemusik auf der Bühne sorgt die Band Groove Garage. Schluss am Marktplatz ist um 20 Uhr. Zeit genug also, um zu zeigen, dass die Wikinger nicht nur ein gefürchtetes Seefahrervolk sind, sondern auch ein berüchtigtes Feiervolk.

Weitere Faschingszüge

finden am Sonntag in Hausham und Tegernsee statt.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Hochwasser-Sorgen am Dorfbach wegen Bauprojekt
Ein Bauprojekt erhitzt die Gemüter, Fronten kollidieren: auswärtiger Bauträger trifft auf alteingesessene Nachbarn, Hochwasser-Gutachten auf jahrelange Erfahrung. Die …
Hochwasser-Sorgen am Dorfbach wegen Bauprojekt
Liebe Brautpaare, lasst Euch bitte nicht stressen
Der Hochzeitstag sollte der schönste Tag im Leben eines jeden Paares sein. Nicht selten mutiert er jedoch zu einem der stressigsten. Das muss nicht sein, findet unser …
Liebe Brautpaare, lasst Euch bitte nicht stressen
Nach Brückeneinsturz bei Genua: Wie sicher ist die Mangfallbrücke?
Der Einsturz der Autobahnbrücke bei Genua hat das Sicherheitsgefühl einer motorisierten Gesellschaft erschüttert. Wie sicher ist die viel befahrene Mangfallbrücke? Wir …
Nach Brückeneinsturz bei Genua: Wie sicher ist die Mangfallbrücke?
Sechs Verletzte bei Auffahrunfall auf der A8
Sechs Personen sind bei einem Auffahrunfall auf der A8 in Richtung Salzburg verletzt worden. Drei von ihnen mussten ins Krankenhaus. 
Sechs Verletzte bei Auffahrunfall auf der A8

Kommentare