+
Die Bäuerin Regina Killer.

Irrer Zoff um das Gebimmel

Noch kein Urteil im Holzkirchner Kuhglocken-Streit – jetzt gibt es zweite Klage 

Der Kuhglocken-Streit von Holzkirchen ist um eine Klage erweitert worden – und das noch vor der Urteilsverkündung im laufenden Verfahren. Lesen Sie die Details. 

Noch vor der Urteilsverkündung im laufenden Verfahren ist die Ehefrau des Klägers ebenfalls vor Gericht gezogen, wie die Kanzlei Sauer Wolff Martin der Deutschen Presse-Agentur mitteilte. Das Paar wohnt neben der Weide einer Landwirtin und fühlt sich von dem Glockenlärm ihrer Kühe gestört, wie Merkur.de* ausführlich berichtete. Eine Klage des Ehemanns liegt dem Landgericht München II bereits vor und wird geprüft, am Donnerstag könnte eine Entscheidung fallen.

Die Frau klagt, so wie ihr Mann, gegen die Bäuerin und die Gemeinde im Landkreis Miesbach, die die Weide an die Landwirtin verpachtet hat. Der Hausbesitzer und seine Ehefrau wollen erwirken, dass das Nachbargrundstück nicht mehr für Weidezwecke genutzt werden darf.

In dem Fall gab es bereits einen Vergleich zwischen dem Ehemann und der Landwirtin. Demnach dürfen die fünf bis sieben Kühe nur auf der Südseite der Weide mit Glocken grasen. Diese Einigung, die der Kläger im Nachhinein als unzureichend ansah und deswegen erneut vor Gericht zog, könnte einem Erfolg seiner Klage im Weg stehen. Die Ehefrau ist mit ihrer Klage nicht davon betroffen, wie der Anwalt der beiden erklärte.

*Merkur.de ist teil des deutschlandweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks

dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Ein gutes Gefühl im Einkaufskorb
Verkauft wird nicht nur feiner Kaffee, sondern auch das gute Gefühl, die Welt ein wenig gerechter zu machen: Der Weltladen Holzkirchen feiert am Samstag sein 25-jähriges …
Ein gutes Gefühl im Einkaufskorb
Schleierfahnder stoppen Syrer auf A8: Dieser Fund lässt ihr „Blut in Adern gefrieren“
Schleierfahnder kontrollieren am Wochenende ein Auto mit einem Mann aus Syrien am Steuer. Was sie dort finden, lässt ihnen „das Blut in den Adern gefrieren“. Dabei …
Schleierfahnder stoppen Syrer auf A8: Dieser Fund lässt ihr „Blut in Adern gefrieren“
Einbrecher suchen Beute im alten Schulhaus
Profis waren es eher keine: Unbekannte stiegen am Wochenende (13./14. Juli) ins alte Großhartpenninger Schulhaus ein.  Sie hofften wohl, ohne großen Aufwand  Beute …
Einbrecher suchen Beute im alten Schulhaus
Volkshochschulen vor Reform: Zusammenschlüsse noch dieses Jahr?
Die Volkshochschulen Gmund und Tegernseer Tal wachsen. Damit trotzen sie dem bayernweiten Trend. Dennoch stehen strukturelle Veränderungen an. Ziel ist eine stärkere …
Volkshochschulen vor Reform: Zusammenschlüsse noch dieses Jahr?

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.