Weiterer Vorfall im Kreis Bad Tölz-Wolfratshausen

In die Kasse gegriffen: Dieb macht fette Beute in Holzkirchner Supermarkt

Ein Trickdieb hat in einem Holzkirchner Supermarkt zugeschlagen. Mit einem Ablenkungsmanöver stahl er einen Packen 50 Euro-Scheine. Am gleichen Tag schlug er mit einem Komplizen wohl nochmal zu.

Holzkirchen - Der Diebstahl ereignete sich bereits am vergangenen Samstag um kurz nach 18 Uhr in einem Lebensmittelmarkt in Holzkirchen. Dort saß eine Auszubildende an der Kasse, als ein unbekannter Mann sich anstellte, um einen Artikel zu bezahlen. Den Betrag von nicht einmal einem Euro wollte er mit einem Fünf-Euro-Schein begleichen. Die Kassiererin tippte den Artikel ein, so dass sich die Kassenlade öffnete, um das Wechselgeld herauszugeben. 

Nun begann die Masche des Trickbetrügers. In englischer Sprache verwickelte er die Auszubildende in ein Gespräch und griff plötzlich in die Kasse. Dabei erbeutete er ein Bündel 20-Euro-Scheine, die ihm die Kassenkraft sofort wieder aus der Hand riss. Daraufhin gab sie ihm sein Wechselgeld. Doch der Mann griff urplötzlich wieder in die Kasse und packte sich alle Fünfziger. 

Dieses nahm ihm die Kassenkraft erneut aus der Hand und legte es zurück in die Kasse. Sie schloss die Kasse, und der Täter verschwand aus dem Laden. Nachdem weitere Kunden bedient wurden, kam der 17-jährigen Auszubildenden das Bündel mit den 50-Euro-Scheinen etwas dünn vor. Sofort wurde die Kasse kontrolliert - und siehe da: Tatsächlich fehlten 490 Euro. 

Wie sich im Laufe der Ermittlungen nun herausstellte, befand sich möglicherweise eine zweite Person im Markt war, die offenbar zum Täter gehörte. Beide wurden als südländischer Typ beschrieben. Den Täter, der in die Kasse griff, schätzte die Auszubildende auf etwa 35 Jahre. Er war circa 1,75 Meter groß und hatte einen Anzug an.

Die beiden Trickdiebe haben aber offenbar nicht nur in Holzkirchen zugeschlagen. Ein ähnlicher Trickdiebstahl ereignete sich am selben Tag in einem Discounter in Bichl (Kreis Bad Tölz-Wolfratshausen). Dort wurden auf gleiche Art und Weise 1000 Euro in Fünfzigern erbeutet. Hier sind ebenfalls zwei südländische Täter aufgetreten. Aufgrund der örtlichen und zeitlichen Nähe und der ähnlichen Beschreibung der Täter vermutet die Polizei einen Tatzusammenhang.

fp

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Tränen am Bahnsteig: Frau mit Kinderwagen wird Zutritt zur BOB verweigert
Eine farbige Frau mit Kinderwagen steht weinend am Holzkirchner Bahnsteig - diese Szene irritierte am Dienstag in der Früh einige Passanten. Was war passiert?  
Tränen am Bahnsteig: Frau mit Kinderwagen wird Zutritt zur BOB verweigert
Hunde-Hasser tötet weiteres Tier - Polizei setzt Sonderermittler ein
Die Otterfinger Giftköder haben weitere Opfer gefordert. Laut Polizei starb ein Hund, zwei Vierbeiner leiden unter Vergiftungen. 
Hunde-Hasser tötet weiteres Tier - Polizei setzt Sonderermittler ein
Wann fährt die Oberlandbahn elektrisch?
Der Freistaat treibt die Elektrifizierung von Bahnstrecken voran – und das Schienennetz im Oberland ist vorne mit dabei. Zudem soll hier eine neue Antriebstechnik …
Wann fährt die Oberlandbahn elektrisch?
Otterfinger spricht Rennradlerin auf Tour an - und leckt ihren Fahrradsattel ab
Obskur, skurril, eklig: Ein ungewöhnlicher Fall wurde jetzt  am Amtsgericht Wolfratshausen verhandelt. Ein Otterfinger hatte den Sattel einer jungen Rennradlerin …
Otterfinger spricht Rennradlerin auf Tour an - und leckt ihren Fahrradsattel ab

Kommentare