+
Internet-Hotspot

Internet für Asylbewerber

Kein WLAN am Moarhölzl

  • schließen

Holzkirchen – In der Traglufthalle für Asylbewerber am Holzkirchner Moarhölzl wird keine Internetverbindung eingerichtet werden.

„Wir haben einstimmig beschlossen, dass wir das nicht tun werden“, gab Bürgermeister Olaf von Löwis (CSU) nun in der öffentlichen Gemeinderatssitzung bekannt. Der Beschluss war in der nicht-öffentlichen Sitzung des Gremiums gefallen.

Wie Robert Haunschild, Geschäftsleiter im Rathaus, auf Anfrage erklärt, war der Wunsch nach einer WLAN-Verbindung für die am Moarhölzl untergebrachten Asylbewerber aus dem Helferkreis gekommen. Als einen Grund führten die Ehrenamtlichen an, dass für die Flüchtlinge auch Lernmaterialien für den Sprachunterricht online zur Verfügung stehen würden.

Aber: „Wir haben das geprüft und festgestellt, dass das zu teuer ist“, berichtet Haunschild. Summen im fünfstelligen Bereich seien im Gespräch gewesen. Denn entweder wären für die Verlegung von nötigen Leitungen Grabarbeiten angefallen, oder man hätte einen Masten für Richtfunk aufstellen müssen, erklärt der Geschäftsleiter.

Angesichts der Tatsache, dass die Traglufthalle in Holzkirchen voraussichtlich schon am 30. April des kommenden Jahres wieder abgebaut wird (wir berichteten), hätte sich der große finanzielle Aufwand schlichtweg nicht gelohnt.

mar

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Jetzt geht’s um echte Integration: Valley macht‘s vor
Die Aufgabe der Asylhelfer auch in der Gemeinde Valley hat sich verändert. Denn inzwischen sind sie Valleyer Bürger. Der Helferkreis will sich neu aufstellen.
Jetzt geht’s um echte Integration: Valley macht‘s vor
Zwei Ruhestandspfarrer feiern 50 und 60 Jahre Priester-Dasein
Sie sind zwei alte Hasen im Geschäft: Der Holzkirchner Pfarrer Erhard Wachinger feiert sein Goldenes Priesterjubiläum, Kollege Pfarrer Hermann Streber sogar sein …
Zwei Ruhestandspfarrer feiern 50 und 60 Jahre Priester-Dasein
Lindern die Bodenwellen den Krieg in der Schönlohstraße?
Seit der Sperrung der Rosenheimerstraße feinden sich Autofahrer und Anwohner in der Schönlohstraße an. Jetzt hat die Gemeinde Bodenwellen verlegt. Ist der Krieg damit …
Lindern die Bodenwellen den Krieg in der Schönlohstraße?
Die amerikanischen Freunde sind wieder da
20 amerikanische Studenten der Universität Kansas sind am Donnerstagabend in Holzkirchen angekommen. Der Musikzug Holzkirchen begrüßte die Gäste mit bayerischer Musik.
Die amerikanischen Freunde sind wieder da

Kommentare