+
Kochen für Kerle: Jakob Gottlob drehte an seinem Stand Knollen für frische Chips durch  mit der Bohrmaschine. 

Kartoffelfest in Holzkirchen

Hier dreht sich alles um die Knolle

Holzkirchen – Da war was los am Sappl-Stadl im Gewerbegebiet in Holzkirchen: Das Kartoffelfest des Faschingsvereins De Damischen und des ESC Holzkirchen dürfte am Samstag mindestens 2000 Besucher angelockt haben. 

„Das war eines der besten Jahre“, freut sich Damischen-Vorsitzender Josef Sappl jun. „Das Wetter war spitze, der Musikzug hat gut aufgespielt – einfach griabig.“ Und zum Staunen gab's auch was.

Jakob Gottlob aus Lenggries machte an seinem Stand vor den Augen der Besucher aus Biokartoffeln frische Chips - und zwar mit der Bohrmaschine.

Den Besuchern wurden von den Vereinen Schmankerl aus der Knolle kredenzt, etwa Kartoffelgröstl und Reiberdatschi, die reißenden Absatz fanden. Bauern boten am kleinen herbstlichen Markt alte Kartoffelsorten, Gemüse, Nudeln und Brot an. In der Dämmerung wurde das Kartoffelfeuer angezündet, und gegen 20.30 Uhr erleuchtete zum Finale ein Feuerwerk den Himmel. 

Gut besucht: Die knapp 800 Sitzplätze beim Kartoffelfest am Sappl-Stadl waren von mittags bis abends durchgehend fast voll besetzt. 

Abgerechnet haben die Veranstalter noch nicht, aber auch der Erlös sollte heuer gut ausfallen. Die Vereine teilen ihn sich auf: Die eine Hälfte geht an den ESC für seine Jugendarbeit, die andere an die Damischen für Spenden für soziale Zwecke. ag

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Turbulenter Frühlingsfest-Auftakt für Polizei
Von einem „turbulenten Frühlingsfest-Auftakt“ spricht die Polizei in ihrem Bericht. Nachdem der Einzug bis auf kürzere Regenschauer ohne Störungen abgelaufen war, hätten …
Turbulenter Frühlingsfest-Auftakt für Polizei
3c bekommt doch noch eine Lehrerin
Gute Nachrichten aus der Klasse 3c an der Holzkirchner Grundschule 1 an der Baumgartenstraße: Die 25 Kinder bekommen bis Schuljahresende noch eine eigene Klassenlehrerin.
3c bekommt doch noch eine Lehrerin
Darum hat Josef Nürnberger (93) sein Auto hergeschenkt
Ein Leben ohne Auto war für Josef Nürnberger (93) lange Zeit undenkbar. Vor einem Jahr hat der Miesbacher die Schlüssel an den Nagel gehängt - und sein Fahrzeug …
Darum hat Josef Nürnberger (93) sein Auto hergeschenkt
Unsere Zahlen belegen: Senioren am Steuer sind gefährlich
Vor Kurzem legte eine Rentnerin (76) eine Chaosfahrt quer durch Miesbach hin. Seitdem wird das Thema intensiv diskutiert. Unsere Recherche endet mit einem …
Unsere Zahlen belegen: Senioren am Steuer sind gefährlich

Kommentare