+
Nasses Kino: Vom Becken aus gab's einen Film zu sehen.

So war die Film-Premiere im Batusa

Kurios: Schwimmbad bietet Kino-Erlebnis vom Becken aus an

  • schließen

Holzkirchen - Der erste Wasserkino-Abend im Holzkirchner Schwimmbad lockte 75 Gäste an. So haben sie den Feuchten Kinoabend erlebt.

Gefühlt war es wie Kino an einem Karibikstrand: Subtropische Luft, das Wasser 30 Grad warm. War aber nicht Karibik, sondern das Batusa mitten in Holzkirchen. Erstmals hatte das Holzkirchner Schwimmbad einen Kinoabend organisiert. Gemütlich in Schwimmreifen schaukelnd, sich in Badeklamotten auf Liegen flätzend oder gar im wohltemperierten Nass stehend verfolgten 75 zahlende Besucher die deutsche Erfolgskomödie „Fack ju Göhte 2“. Eine Fortsetzung des Filmabends soll folgen. 

Die Premiere des Wasserkinos sei durchaus geglückt, berichtet Simon Schiller vom Batusa-Team: „Wir hätten insgeheim zwar mit etwas mehr Besuchern gerechnet, aber fürs erste Mal war das in Ordnung.“ Das Publikum sei altersmäßig gemischt gewesen, die Jugendlichen freilich in der Mehrzahl. 

Einige brachten ihre schwimmfähige Sitzmöglichkeiten selbst mit, auch das Batusa stellte chillige Schwimmreifen zur Verfügung. Die Kinogäste durften sogar Getränke (in Plastikflaschen) und Knabbereien mit in den Hollywood-Pool nehmen. 

Gab’s keine Probleme mit aufgeweichten Chips und Salzstangen im Wasser? „War halb so schlimm“, sagt Schiller, „wir haben nachher ja wieder sauber gemacht.“ 

Elyas M’Barek & Co. waren auf großer Leinwand zu sehen, fünf mal zwei Meter groß. „Die Leinwand ist fürs erste nur geliehen“, sagt Schiller weiter, „ob wir sie kaufen, müssen wir uns noch überlegen.“ Um auch richtigen Kino-Sound bieten zu können, sollen eventuell sogar zwei zusätzliche Boxen angeschafft werden. Noch läuft aber die Probephase.

Am Samstag, 3. Dezember, ist schon die nächste Wasserkino-Vorstellung geplant, wieder abends. Was dann im Holzkirchner Hollywood-Pool zu sehen sein wird, steht allerdings noch nicht fest. 

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Afghanin (14) hat deutschen Freund - Ihr Vater droht dessen Familie
Der Otterfinger und die Holzkirchnerin (beide 14) waren gut befreundet - bis der Vater des Mädchens hinter die junge Liebe kam - und offenbar durchdrehte...
Afghanin (14) hat deutschen Freund - Ihr Vater droht dessen Familie
Schlierachgauer Fingerhakler lassen den Gegnern kaum ein Entkommen
Die Schlierachgauer Fingerhakler haben zu Beginn des Jahres einige Titel abgeräumt: Ein Neunjähriger aus Föching ist Bayerischer Meister und das Team um Helmut Weiß …
Schlierachgauer Fingerhakler lassen den Gegnern kaum ein Entkommen
Warum das Dampfmaschinen-Virus so ansteckend ist
Männer lieben Spielzeug. Das hat ein Besuch beim neunten Dampfmaschinentreffen im Holzkirchner Batusa-Stüberl mal wieder gezeigt. Dort, wo alte Herren zu Kindern werden.
Warum das Dampfmaschinen-Virus so ansteckend ist
Dorfladen: Zukunft ist unklar
Eröffnet der neue Edeka in Weyarn, wird die Luft für den Dorfladen aber dünn. Das Team überlegt, wie es danach weitergeht, eventuell löst sich der Vereine sogar auf. 
Dorfladen: Zukunft ist unklar

Kommentare