+
Der Caritas-Hort bekommt einen Anbau.

Einvernehmen erteilt

Kita-Anbau an der Frühlingstraße: Hoffen auf eine schnelle Geburt

  • schließen

Die Pläne sind geschmiedet, der Platz dringend benötigt: Der Hort an der Frühlingstraße soll um eine Kita erweitert werden. Die Gemeinde hofft auf eine schnelle Geburt „ihres Babys“.

Holzkirchen – Der Bedarf ist da. Daran besteht kein Zweifel. Kita-Plätze kann Holzkirchen brauchen. Die Marktgemeinde erweitert daher den Caritas-Hort an der Frühlingstraße um eine Kita in modularer Holzbauweise. In zwei Kindergarten- und einer Krippengruppe, die unterkommen sollen, wäre Platz für 62 Kinder. Damit deckt man nach Angaben des Rathauses den aktuellen Bedarf.

Nun steht dem Anbau aus gemeindlicher Sicht nichts mehr im Weg. Dem Bauantrag für die Erweiterung hat der Bauausschuss in seiner jüngsten Sitzung einstimmig sein Einvernehmen erteilt. Hans Putzer (SPD) erkundigte sich dabei nochmals nach einer Zuwegung vom Herdergarten aus. Wenn die Eltern ihre Kleinen abliefern, könnten sie so am Herdergarten parken. Entlastung für die Frühlingstraße. „Das ist eine Engstraße“, sagte Putzer. Bürgermeister Olaf von Löwis warb dafür an den Plänen nichts mehr zu ändern: „Uns drückt die Zeit.“ Über die Verkehrssituation könne man später beraten.

„Das ist unser Baby“, sagte Christoph Schmid (CSU), „und ich will, dass es schnell geboren wird.“ Sein Appell: „Macht dem Landratsamt Beine.“ Die Behörde genehmigt den Bauantrag. Im Mai 2019 soll der Anbau, so der Plan, den Betrieb aufnehmen.

Lesen Sie auch: Wegen Kita-Erweiterung: Tafel muss ausziehen

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Macht uns der 5G Mobilfunk krank? Ein Experte schlägt Alarm
Was wiegt mehr: Ein schnell umzusetzender, leistungsstarker  Mobilfunk oder die Bedenken, dass diese Strahlen womöglich die Gesundheit gefährden? Ein Infoabend im …
Macht uns der 5G Mobilfunk krank? Ein Experte schlägt Alarm
Wheelie auf Gehweg: 14-Jähriger muss ins Krankenhaus
Er versuchte ein Kunststück - und landete im Krankenhaus: Der Wheelie-Versuch eines jungen Radlers am Montag in Warngau ging gründlich daneben.  
Wheelie auf Gehweg: 14-Jähriger muss ins Krankenhaus
Grusliger Fund und lauter Knall an der A8: Jetzt sucht das Landeskriminalamt Zeugen
Der Knall war weit zu hören, als Experten an der A8 zufällig entdeckte Granaten kontrolliert sprengten. Wer hat die Munition wohl aus dem Balkankrieg im Wald versteckt?
Grusliger Fund und lauter Knall an der A8: Jetzt sucht das Landeskriminalamt Zeugen
Erst war er dankbar, dann ging er zur Polizei
Ehrlicher Finder oder hinterhältiger Betrüger? Mit dieser Frage musste sich jetzt das Amtsgericht Miesbach auseinandersetzen. Die Antwort: Wohl eher Ersteres.
Erst war er dankbar, dann ging er zur Polizei

Kommentare