Er ließ sich nicht mehr aufwecken

Mitten auf Bahnsteig: Otterfinger pennt ein

Holzkirchen - Ein Otterfinger (38) hat sich am späten Samstagabend auf dem Holzkirchner Bahnsteig schlafen gelegt - und war nicht mehr wach zu bekommen. 

Die Meldung der Polizei Holzkirchen im Original:

Hilflos war ein 38-jähriger Mann aus Otterfing am Bahnhof Holzkirchen Samstagnacht. Reisende verständigten über den Notruf die Polizei, da der Mann mitten am Bahnhofsplatz schlafend angetroffen wurde und sich nicht mehr aufwecken ließ.

Die Beamten trafen wenig später ein und konnte den Mann „erwecken“. Der Grund für seinen Schlaf mag wohl die Müdigkeit gewesen sein, aber ein weiterer Grund dürften die rund zwei Promille Alkohol gewesen sein. Der Otterfinger wurde anschließend seiner nicht allzu sehr begeisterten Ehefrau übergeben.

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Zeugnisse gibt es notfalls im Freien
Nach dem Brand bleibt die Realschule bis Mittwoch zu. Elternbeirat und TuS haben ein Betreuungsprogramm organisiert. Notfalls gibt es die Zeugnisse am Freitag im Freien.
Zeugnisse gibt es notfalls im Freien
Fragebogen für Gläubige: Pfarrei plant neues Pastoralkonzept
Was erwarten Holzkirchner Katholiken von ihrer Pfarrei? St. Josef und Laurentius hat sich auf den Weg gemacht, das Seelsorge-Konzept komplett neu aufzustellen. Dafür ist …
Fragebogen für Gläubige: Pfarrei plant neues Pastoralkonzept
Sommer auf der Bühne: Cantica Nova trifft auf Lehrer-Big-Band
Ein musikalisches Experiment begeisterte die Zuhörer im Holzkirchner Kultur im Oberbräu: Der Chor Cantica Nova trat gemeinsam mit der Lehrer-Big-Band Bayern auf. 
Sommer auf der Bühne: Cantica Nova trifft auf Lehrer-Big-Band
Montessori Kinderhaus feiert 30-jähriges Bestehen in Föching
Seit 30 Jahren gibt es das Montessori Kinderhaus in Föching. Die Verantwortlichen hatten es nicht immer leicht. Die Jubiläumsfeier aber war ein voll Erfolg.
Montessori Kinderhaus feiert 30-jähriges Bestehen in Föching

Kommentare