+
Die S-Bahn kommt ab dem Fahrplanwechsel öfter: auf den Linien S7 (Kreuzstraße) und S3 (Holzkirchen - im Bild der Otterfinger Bahnhof).

Auf den Linien S3 und S7

Die S-Bahn kommt öfter

Holzkirchen/Kreuzstraße - Gute Nachricht für S-Bahnfahrer: Zum Fahrplanwechsel am kommenden Wochenende führt die DB auf den Linien S3 Holzkirchen und S7 Kreuzstraße zusätzliche Verbindungen ein.

Zum Fahrplanwechsel in der Nacht von Samstag, 12. Dezember, auf Sonntag, 13. Dezember, wird das Zugangebot auf einigen Strecken der Münchner S-Bahn erweitert. Auch die Linien S3 von und nach Holzkirchen und S7 von und nach Kreuzstraße profitieren davon, teilt die Bahn mit. 

Auf der Linie S3 Holzkirchen fährt montags bis freitags die bisher um 14.51 Uhr in Deisenhofen endende S-Bahn weiter bis Holzkirchen (Ankunft 15.06 Uhr). In der Gegenrichtung startet die S-Bahn um 15.16 Uhr bereits in Holzkirchen statt wie bisher erst in Deisenhofen (Abfahrt dort 15.30 Uhr). Auch in Otterfing hält die S-Bahn damit öfter.

Auf der Linie S7 Kreuzstraße fährt montags bis freitags morgens um 8.45 Uhr zusätzlich eine S-Bahn. Sie bietet Anschlussmöglichkeiten für Fahrgäste eines Meridian aus Rosenheim. Die Zusatz-S-Bahn hält nicht in Peiß. Außerdem werden die bisher als einteiliger Kurzzug verkehrenden S-Bahnen um 9.01 Uhr bzw. 9.21 Uhr ab Höhenkirchen-Siegertsbrunn als zweiteiliger Vollzug statt wie bisher als einteiliger Kurzzug gefahren. Mit den zusätzlichen Platzkapazitäten reagiere die S-Bahn auf steigende Fahrgastzahlen in den genannten Zeitlagen.

Auf auf den Linien S1 Freising/ Flughafen und S8 sind zukünftig mehr dreiteilige Langzüge statt zweiteiliger Vollzüge im Einsatz. Möglich werde die Erweiterung durch eine Bestellung der Bayerischen Eisenbahngesellschaft (BEG), die den Schienenpersonennahverkehr im Freistaat Bayern plant, finanziert und kontrolliert, schreibt die Deutsche Bahn in ihrer Pressemitteilung. 

mm

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Darum hat Josef Nürnberger (93) sein Auto hergeschenkt
Ein Leben ohne Auto war für Josef Nürnberger (93) lange Zeit undenkbar. Vor einem Jahr hat der Miesbacher die Schlüssel an den Nagel gehängt - und sein Fahrzeug …
Darum hat Josef Nürnberger (93) sein Auto hergeschenkt
Unsere Zahlen belegen: Senioren am Steuer sind gefährlich
Vor Kurzem legte eine Rentnerin (76) eine Chaosfahrt quer durch Miesbach hin. Seitdem wird das Thema intensiv diskutiert. Unsere Recherche endet mit einem …
Unsere Zahlen belegen: Senioren am Steuer sind gefährlich
Jugendliche aus aller Welt pflanzen mehrere 1000 Bäume
Sie kamen aus aller Herren Länder und buddelten für den guten Zweck in den Landkreisen Miesbach und Tölz: Jetzt wurde das Holzkirchner Projekt ausgezeichnet. Zu recht.
Jugendliche aus aller Welt pflanzen mehrere 1000 Bäume
Unbekannte räumen Haus aus - keiner merkt was
In der Holzkirchner Baumgartenstraße sind Unbekannte in ein Haus eingestiegen - und haben einiges geklaut. Weil es unbewohnt war, hat aber niemand etwas mitbekommen...
Unbekannte räumen Haus aus - keiner merkt was

Kommentare