+
Mit Rasierpinsel statt Gamsbart ist Ludwig "Luggi" Haas aus Holzkirchen auf dem Fahrrad unterwegs. 

Interview mit Ludwig "Luggi" Haas

Rasierpinsel macht Holzkirchner (78) zum Medienstar

Holzkirchen - Seit acht Jahren ist Ludwig Haas aus Holzkirchen mit einem Rasierpinsel an seinem Helm in Holzkirchen unterwegs. Jetzt geht sein Bild auf einmal durch die Medien. 

Das Bild von Ludwig „Luggi“ Haas mit dem Rasierpinsel am Fahrradhelm geht derzeit durch die Medien. Seine Kameraden von der Freiwilligen Feuerwehr hatten dem Holzkirchner diesen Helm zum 70. Geburtstag geschenkt – damit er auch auf dem Fahrrad seinen geliebten Gamsbart tragen kann. Der 78-Jährige verrät, wie es zu dem Medienrummel kam und wie er damit umgeht. 

Herr Haas, Sie tragen den Rasierpinsel auf Ihrem Helm bereits seit acht Jahren. Wie kommt es, dass Sie gerade jetzt überregional bekannt werden? 

Ich habe ehrlich gesagt keine Ahnung. Ich trage den Rasierpinsel seit acht Jahren. Vor gut einem Monat hat sich Paul Winterer von der Nachrichtenagentur dpa bei mir gemeldet und gefragt, ob es in Ordnung geht, wenn er eine Fotografin vorbeischickt. Die war dann am Donnerstag da und hat gefühlt 100 Fotos gemacht. Der Grund ist die Gamsbart-Olympiade am Sonntag in Mittenwald. Da wollten sie wohl zeigen, dass ein Gamsbart auch anders ausschauen kann. 

Wie gehen Sie mit Ihrer neuen Prominenz um? 

Dazu kann ich nicht viel sagen. Bisher habe ich weder etwas davon gehört noch etwas gesehen. Mir hat niemand gesagt, dass die Fotos so rumgehen werden. Die haben einfach nur gefragt, ob sie Bilder machen dürfen. Ich hab’ sie dann extra noch darauf hingewiesen, dass ich vor einigen Jahren schon im Holzkirchner Merkur war. Die Fotos wollten sie aber trotzdem machen. 

Überlegen Sie jetzt, da Sie in den Medien so präsent sind, den Rasierpinsel gegen einen echten Gamsbart einzutauschen? 

Ich habe den Rasierpinsel jetzt seit acht Jahren und hatte nie etwas anderes vor. Der Gamsbart an meinem Hut ist ja auch kein echter. Außerdem würden das meine Kameraden von der Feuerwehr ja sehen.

Bastian Huber

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Gemeinsam den Bahnhof neu erfinden
Ein großer Wurf soll es werden: Marktgemeinde und DB-Tochter Station & Service wollen gemeinsam das Holzkirchner Bahnhofsquartier in weitem Umgriff neu erfinden. Eine …
Gemeinsam den Bahnhof neu erfinden
Die neuen Anführer der Landwirte im Landkreis
Die Landwirte im Landkreis Miesbach haben neue Anführer: Die Landfrauen wählten Marlene Hupfauer und Sylvia Bachmair. Johann Hacklinger wird künftig von Peter Weiß …
Die neuen Anführer der Landwirte im Landkreis
Verdächtige Person: Polizei umstellt HEP
Schrecksekunde für die Passanten im Holzkirchner Einkaufszentrum HEP: Weil eine Mitarbeiterin eine vermummte Person gemeldet hatte, umstellte die Polizei das gesamte …
Verdächtige Person: Polizei umstellt HEP
Einbruch in Schreibwarenladen - hoher Schaden
Einem Einbruch ist ein Holzkirchner Schreibwarenladen in der Nacht von Donnerstag auf Freitag zum Opfer gefallen. Der Schaden ist hoch.
Einbruch in Schreibwarenladen - hoher Schaden

Kommentare