+
„Sie spielen überall“: Nagetiere treiben sich in der Traglufthalle herum. 

Landratsamt beauftragt Kammerjäger

Mäuseplage in der Traglufthalle

  • schließen

Mäuseplage in der Traglufthalle: Asylbewerber haben einen Hilferuf an Behörden gestartet. Das Landratsamt hat inzwischen einen Kammerjäger beauftragt.

Holzkirchen – Der Iraner Ali R. (40) ist entsetzt, spricht von „schrecklichen Bedingungen“ in der Traglufthalle. „Sie spielen überall“, sagt er in gebrochenem Englisch. Sie sausen durch Wohnräume, hinterlassen Kot und Urin. Manche Nagetiere liegen tot herum. Seit einiger Zeit treiben sich laut dem 40-Jährigen Mäuse in der Asylbewerberunterkunft am Holzkirchner Moarhölzl herum. Fotos, die er gemacht hat, zum Teil ziemlich unappetitliche, beweisen die Ungezieferplage. „Die Organisationen müssen uns helfen“, bittet er. Selber könne man das Problem nicht mehr in den Griff bekommen. Auch wenn die Bewohner vielleicht auch nicht ganz unschuldig an dem Zustand seien.

Damit das baldmöglichst ein Ende hat, sendeten R. und sein Landsmann und Freund Rahim B. (27) einen Hilferuf an die Behörden. Laut Pressesprecher Birger Nemitz hat das Landratsamt vom Sicherheitsdienst der Halle erfahren, dass Asylbewerber Mäuse dort gefunden hätten. Auch an unsere Zeitung haben sich die beiden Iraner gewandt.

Manche Bewohner würden unerlaubt Essen mit in die Traglufthalle nehmen, sagt R. Das locke die Mäuse an. Ein Unding – gerade wenn so viele Menschen – aktuell sind es laut Landratsamt 170 – auf so engem Raum zusammenleben. Das bestätigt Nemitz: „Bei einer Kontrolle wurde festgestellt, dass Nahrungsmittel von den Asylbewerbern nicht sachgemäß gelagert wurden“, erklärt er. „Die Asylbewerber kochen in gesonderten Containern, in denen sich auch die Tische und Bänke zum Essen befinden.“ In der Traglufthalle selbst soll nicht gekocht oder gegessen werden. Nahrungsmittel seien in verschließbaren Behältern oder gleich im Kühlschrank aufzubewahren. „Der Sicherheitsdienst hat die Asylbewerber darauf noch einmal hingewiesen.“

Zusammen mit dem Kümmerer, dem Hausmeister, wurde eine großangelegte Putzaktion gestartet. Ein Kammerjäger wurde schon beauftragt. „Er soll die Nachsorge übernehmen und aus professioneller Sicht beurteilen, ob es vielleicht noch einen anderen Grund für den Befall gibt“, berichtet Nemitz. Das Ergebnis liege aber noch nicht vor. „In anderen Unterkünften sind uns vergleichbare Entwicklungen nicht bekannt.“

Davon abgesehen beklagen die beiden Iraner noch weitere Missstände in der Traglufthalle. Bei den Duschen würde das heiße Wasser zuweilen nicht funktionieren, behaupten sie. Die Boiler seien von billiger Qualität. „Auch einige Toiletten sind kaputt“, meint R. Er habe das schon beim Hausmeister gemeldet, passiert sei bislang aber nichts. Auch der Lärm in der Nacht sei teilweise unerträglich, die Schlafabteile sind nach oben hin offen. Manche Bewohner würden auch nachts laut sprechen – die Securitys müssten diese noch mehr zur Ordnung rufen, findet der 40-Jährige.

Was das warme Wasser der Duschen angeht, erklärt Nemitz: Das Wasser werde über einen Boiler erhitzt. „Wenn eine große Anzahl von Personen lange duscht, ist das warme Wasser verbraucht, ähnlich wie in einer Jugendherberge oder einer Berghütte.“ Der Boiler müsse dann erst wieder eine Weile laufen. Das Landratsamt habe die Bewohner der Halle darüber informiert, dass es bestimmte Duschzeiten gibt, in denen für alle warmes Wasser zur Verfügung steht. „Danach und davor sind die Duschen verschlossen, und der Boiler kann das Wasser wieder erhitzen.“ Zur korrekten Einhaltung der Duschzeiten wurde ein Schloss vor den Duschen angebracht.

Jede Toilette sei einer bestimmten Gruppe von Benutzern zugeordnet, die sich auch um deren Reinigung kümmern müsse. Falls Toiletten kaputt sein sollten, so sei dies dem Kümmerer zu melden, dann werden sie repariert. „Bisher ist dies aber noch nicht gemeldet worden, möglicherweise auch weil dann nach dem Verursacher-Prinzip der Schaden reguliert werden müsste“, so Nemitz. 

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Bundestagswahl von Miesbach bis Tegernsee - Alle Ereignisse und Ergebnisse im Live-Ticker
Wann gibt‘s die ersten Ergebnisse in den Gemeinden Miesbach, Tegernsee und Holzkirchen? Wie haben unsere Wähler abgestimmt? Was sagen die Kandidaten und Parteien? Alle …
Bundestagswahl von Miesbach bis Tegernsee - Alle Ereignisse und Ergebnisse im Live-Ticker
Ein Fazit zur Bundestagswahl: AfD-Ergebnis trübt Radwans Freude
Der Jubel fiel verhalten aus: Zwar hat Alexander Radwan (CSU) das Direktmandat im Stimmkreis souverän gewonnen, das bundesweite Abschneiden der Union drückte jedoch …
Ein Fazit zur Bundestagswahl: AfD-Ergebnis trübt Radwans Freude
400 Kontrollen - und kein einziger Trinkler
Es geht doch auch mal erfreulich: Die Holzkirchner Polizeien haben in der Nacht zum Sonntag umfangreich kontrolliert. Ergebnis: Keine Trunkenheitsfahrt, dafür ein paar …
400 Kontrollen - und kein einziger Trinkler
Vor Zapfsäulen: Auto geht in Flammen auf
Die Situation war brandgefährlich: An der Autobahn-Raststätte Holzkirchen-Süd an der A8 Richtung Salzburg ist am Freitag gegen 18 Uhr ein Auto in Flammen aufgegangen – …
Vor Zapfsäulen: Auto geht in Flammen auf

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion