1. Startseite
  2. Lokales
  3. Holzkirchen
  4. Holzkirchen

Mahlzeit: Polizei stoppt Pizza-Service - und zieht seinen Pkw aus dem Verkehr

Erstellt:

Kommentare

Die Polizei hat in Föching einen Pizzaboten aufgehalten - am Ende musste er den Wagen ganz stehenlassen.
Die Polizei hat in Föching einen Pizzaboten aufgehalten - am Ende musste er den Wagen ganz stehenlassen (Symbolbild) © Paul Zinken

Na Mahlzeit: Die Polizei hat am Montagmittag in Föching einen Essens-Lieferanten aufgehalten, weil er ohne Gurt fuhr. Der Mann zeigte sich erst uneinsichtig - dann musste er den Wagen ganz stehen lassen.

Föching - Auf der Hauptstraße in Föching hat eine Streife der Polizei Holzkirchen am Montag gegen 12 Uhr einen blauen Renault eines Holzkirchner Pizza-Services gestoppt. Der 37-jährige Fahrer aus Bad Tölz war den Polizeibeamten zuvor aufgefallen, da er während der Fahrt keinen Sicherheitsgurt angelegt hatte, teilt die Polizei mit. „Den Beamten gegenüber verhielt er sich sehr aggressiv und uneinsichtig.“

Im Rahmen einer allgemeinen Verkehrskontrolle stellten die Beamten dann auch am Pkw des Essens-Lieferanten diverse Mängel fest. Am Seitenspiegel auf der Fahrerseite fehlte das Spiegelglas. Außerdem fehlte die Heckscheibe. Diese war mit einer undurchsichtigen Folie überklebt.

Aufgrund der eingeschränkten Sicht konnte laut Polizei eine Gefährdung anderer Verkehrsteilnehmer nicht ausgeschlossen werden. Die Weiterfahrt wurde daher unterbunden und der Pkw verkehrssicher auf einem Parkplatz abgestellt, teilt die Polizei mit.

Der Pizzabote muss wegen Verstoßes gegen die Anschnallpflicht eine Geldbuße zahlen. Auch den Fahrzeughalter erwartet eine Geldbuße wegen unzureichender Verkehrssicherheit seines Pkw.

ag

Auch interessant

Kommentare