Helfen in der Zwangspause: Tom Wagner und Maximilian Wittmann, die Chefs vom Terra, haben ein Angebot für Bedürftige auf die Beine gestellt.

Restaurant kocht für Bedürftige

Nach Schließung der Tafel springt das Terra in Holzkirchen ein und gibt Mittagessen aus

Für Bedürftige, denen nach Schließung der Holzkirchner Tafel ein Versorgungsweg abgeschnitten ist, gibt es ein neues Angebot: Das Restaurant Terra kocht ein Mittagessen

Holzkirchen Für Bedürftige, denen nach Schließung der Holzkirchner Tafel ein wichtiger Versorgungsweg abgeschnitten ist (wir berichteten), gibt es ein neues Angebot in der Marktgemeinde: Das Restaurant Terra in Holzkirchen kocht ein Mittagessen, das ab dem morgigen Dienstag gegen einen Unkostenbeitrag von zwei Euro ausgegeben wird.

Nach Schließung der Tafel springt das Terra in Holzkirchen ein und gibt Mittagessen aus

Nutzen können das nicht nur Leistungsempfänger mit Sozialausweis oder Holzkirchen-Karte. „Wir bieten das allen an, die sich aufgrund der aktuellen Krise in einer schwierigen finanziellen Lage befinden“, betonen Tom Wagner und Maximilian Wittmann vom Terra-Team. Das Restaurant wolle die wegen der Ausgangsbeschränkungen verhängte Zwangspause für diese Hilfsaktion nutzen. Unterstützt wird die Initiative von Bernbacher Nudeln und Früchte Feldbrach.

Das einfache Mittagessen kann zwischen 12 und 14 Uhr auf der Rückseite des Gebäudes (Münchner Straße 22, hinten bei der Tiefgarageneinfahrt) abgeholt werden. In Einzelfällen ist das Team bereit, die Mahlzeiten auch auszuliefern, falls die Betroffenen nicht selbst kommen können – etwa wenn Empfänger in Quarantäne bleiben müssen oder zur Hochrisiko-Gruppe gehören. Das Angebot richtet sich nicht zuletzt an die Tafelgänger, die ausgerechnet jetzt vor verschlossenen Türen stehen. Die Holzkirchner Tafel hatte am Mittwoch aus organisatorischen Gründen entschieden, zunächst bis 18. April keine Lebensmittel mehr zu verteilen (wir berichteten). Es geht dabei vor allem um den Schutz der meist älteren ehrenamtlichen Helfer, die selbst zur Risikogruppe gehören. Die Sicherheitsvorkehrungen für Helfer und Besucher können die Verantwortlichen nicht mehr gewährleisten.

Dass das Restaurant hier einspringt, gefällt auch Marc Gerster, dem Vorsitzenden des Vereins Holzkirchen hilft: „Vor allem jetzt, da die Tafel geschlossen bleibt, bietet das Terra-Tagesessen für Bedürftige eine wichtige Alternative.“

Auch interessant

Kommentare