+
Heftig erwischt: ein Lkw-Anhänger krachte am Montag in den Wagen von Monika Gradl und ihrem Mann Andreas. Die beiden suchen nun die Ersthelfer.

„Das ist ja nicht selbstverständlich“

Nach schlimmem Unfall: Paar sucht seine anonymen Helfer in der Not

  • schließen

Glück im Unglück hatte ein Ehepaar bei einem Unfall auf der Holzkirchner Umgehungsstraße. Jetzt möchten sie sich bei ihren Ersthelfern bedanken. Wer waren die Unbekannten?

Holzkirchen - Gleich mehrere Schutzengel hatten Monika Gradl (35) und ihr Mann Andreas (35) am Montagmorgen. Um 6.40 Uhr fuhren die beiden auf der Umgehungsstraße von Föching kommend Richtung McDonalds Holzkirchen, als kurz vor dem Ortsschild in einer Linkskurve der Anhänger eines entgegenkommenden Lkws, vermutlich aufgrund der Straßenglätte, ausscherte und frontal in ihr Auto krachte. Monika Gradl kam mit mehreren Prellungen und Hämatomen davon, ihr Mann Andreas erlitt eine Platzwunde und musste für eine Nacht zur Beobachtung im Krankenhaus bleiben. 

Bedanken möchte sich das Ehepaar nun bei ihren Ersthelfern – ein Mann und eine Frau. „Das ist ja nicht selbstverständlich, dass da jemand hilft“, sagt Monika Gradl, die froh war, dass der Mann und die Frau mit ihren Autos stehen blieben und die Verunfallten beruhigt und mit ihnen gesprochen haben als sie unter Schock standen. Nachdem der Rettungswagen und die Polizei eingetroffen waren, hatten die Verletzten ihre Helfer aus den Augen verloren - und auch die Polizei konnte keine Angaben zu den Personen machen, da sie keine Unfallzeugen waren. Einen Aufruf auf Facebook hat Monika Gradl bereits gestartet, aber trotz reger Anteilnahme haben sich die beiden Helfer noch nicht gemeldet. 

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Leben auf kleinstem Raum: Wohntrend Tiny-House wohl keine Lösung für Holzkirchen
Wie löst man den Wohnengpass in Holzkirchen? Nicht mit sogenannten Tiny-Houses, urteilt die Gemeindeverwaltung. Die Mini-Häuser seien dahingehend „nicht sonderlich …
Leben auf kleinstem Raum: Wohntrend Tiny-House wohl keine Lösung für Holzkirchen
Ausgebüxte Pferde nähern sich Gleisen
Zwei Pferde, die aus ihrer Koppel südlich von Thann ausgebüxt waren, hielten am Mittwoch die Warngauer Feuerwehr auf Trab. Das Problem: Die Ausreißer kamen der Bahnlinie …
Ausgebüxte Pferde nähern sich Gleisen
„Wer einsam daheim sitzt, fällt nicht auf“
Der demografische Wandel hin zur alternden Gesellschaft macht auch vor kleinen Gemeinden nicht Halt. Weyarn überlegt, Vorsorge zu treffen. Nun liegen die Ergebnisse …
„Wer einsam daheim sitzt, fällt nicht auf“

Kommentare