+
Betreiber Thomas Modlinger (v.l.) im Fools-Kino. Die Kuscheltiere dienen als Platzhalter, damit Abstände eingehalten werden. 

Die ersten Vorstellungen waren schlecht besucht

Nach Zwangspause: Fools-Kino hofft auf mehr Besucher

  • Marlene Kadach
    vonMarlene Kadach
    schließen

Das Fools-Kino Holzkirchen hat nach der Corona-Zwangspause wieder geöffnet. Allerdings saßen mehr Kuscheltiere als Zuschauer im Saal. 

Eigentlich sollten Marienkäfer, Schwein, Löwe und Co. zwischen den Besuchern sitzen, damit diese in Corona-Zeiten genug Abstand voneinander halten. Doch so richtig nötig waren die Kuscheltiere als Platzhalter nicht: Mit gerade mal sieben Besuchern in der 18 Uhr-Vorstellung und fünf in der um 20.30 Uhr hat das Fools-Kino Holzkirchen wieder seinen Betrieb nach der Zwangspause aufgenommen. 

„Das war sehr, sehr mau“, bedauert Betreiber Thomas Modlinger. Große Gewinne mache man damit nicht. 

Trotzdem freute er sich, unter den Mund-Nasen-Masken einige Stammgäste zu erkennen. „Es ist schön, dass sie uns die Treue halten, und es tat gut, wieder mal mit ihnen zu reden.“ 

Modlinger hofft, dass sich noch vor der Sommerpause mehr Leute ins Kino trauen und das Geschäft wieder anläuft. „Es wäre ja richtiges Kinowetter.“ Pärchen müssen übrigens nicht durch ein Kuscheltier getrennt werden: Sie dürfen im Fools-Kino im sogenannten „Love-Chair“ miteinander kuscheln.  

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

BOB verbessert sich im Qualitätsranking
Bei der Bayerischen Oberlandbahn (BOB) ist eine Verbesserung der Gesamtleistung zu verzeichnen. Beim Qualitätsranking der Bayerischen Eisenbahngesellschaft (BEG) landete …
BOB verbessert sich im Qualitätsranking
Wegen Corona: Holzkirchner Logistikfirma entdeckt neues Geschäftsfeld
Umzüge durch ganz Europa waren während des Lockdowns nicht möglich. Doch die Schweinsteiger Umzug und Logistik GmbH hat ein neues Geschäftsfeld entdeckt.
Wegen Corona: Holzkirchner Logistikfirma entdeckt neues Geschäftsfeld
Coronavirus im Landkreis Miesbach: Zwei neue Fälle in Otterfing
Die Corona-Pandemie hat den Landkreis Miesbach bayernweit anfangs mit am stärksten getroffen. Inzwischen ist die Lage ruhig. Alle News hier im Ticker.
Coronavirus im Landkreis Miesbach: Zwei neue Fälle in Otterfing
Bruckmühler kollidiert mit betrunkenem Toyotafahrer
Gekracht hat es am Dienstag auf der Staatsstraße 2873 in Weyarn. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. Der Gesamtschaden beträgt rund 8500 Euro.
Bruckmühler kollidiert mit betrunkenem Toyotafahrer

Kommentare