Es werde Licht: Ihre Straßenbeleuchtung, wie hier in Föching, stellt die Gemeinde auf LED um. Das hat nicht nur Vorteile.
+
Es werde Licht: Ihre Straßenbeleuchtung, wie hier in Föching, stellt die Gemeinde auf LED um. Das hat nicht nur Vorteile.

Umrüstung der Beleuchtung hat auch Tücken

Neue LED-Lampen für Holzkirchens Straßen: Leuchtend hell kann stören

Die Straßenlaternen im Markt sollen nach und nach auf LEDs umgestellt werden. Aber es wird Kritik laut: Heller ist nicht immer besser.

Holzkirchen – Heller, energiesparender – störender: LED-Lampen haben viele Vorteile, bergen aber auch ihre Tücken, wie sich jetzt auch im Holzkirchner Gemeinderat zeigte. Bürgermeister Christoph Schmid (CSU) holte auf Nachfrage von Wolfgang Huber (SPD) zu dem Thema aus.

Neue LED-Lampen für Holzkirchens Straßen: Leuchtend hell kann stören

Darum geht’s: Wie andere Gemeinden auch, will der Markt seine Straßenbeleuchtung im Gemeindegebiet nach und nach auf LED umrüsten, um Energie zu sparen. Allerdings sind laut Schmid bestimmte Lampen-Typen, die im Gemeindegebiet stehen, einfach nicht geeignet für eine Ausstattung mit LED: „Weil sie kreisförmig leuchten“, erklärt Schmid, und nicht nur nach unten. Auf diese Weise können sie Anwohner blenden. Genau hierzu habe es Beschwerden aus Föching gegeben. Nach der Umrüstung hatten Anwohner laut Schmid bemängelt, dass die Lampen „direkt ins Schlafzimmer“ strahlen. Dort habe man die betroffenen Exemplare dann vorerst an einigen Stellen abgeklebt.

Eine langfristige Lösung stehe noch aus, auch an anderen Stellen in der Gemeinde. Womöglich müsse man gar die Lampen selbst austauschen. „Wir werden das Thema angehen“, sagt Schmid auf Nachfrage. (mar)

Ein kleiner Bub aus Holzkirchen wollte eigentlich nur mit seinem Laufrad seine Oma besuchen. Aber weil er allein unterwegs war, wurde eine Frau aufmerksam und sprach ihn an.

Holzkirchen-Newsletter: Alles aus Ihrer Region! Unser brandneuer Holzkirchen-Newsletter informiert Sie regelmäßig über alle wichtigen Geschichten aus der Region Holzkirchen – inklusive aller Neuigkeiten zur Corona-Krise in Ihrer Gemeinde. Melden Sie sich hier an.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare