Bauarbeiten für neue Kindergartenbrücke in Holzkirchen.
+
Die Bauarbeiten für die neue Kindergartenbrücke sind schon im Gange.

Bis zum neuen Schuljahr das Bauwerk stehen

Neuer Schwung für Holzkirchner Kindergartenbrücke: Bauarbeiten laufen

  • Marlene Kadach
    VonMarlene Kadach
    schließen

Lange schon warten die Holzkirchner auf eine neue Kindergartenbrücke. Endlich sind dort Bauarbeiter am Werk. Bis zum neuen Schuljahr soll die Brücke stehen. 

Holzkirchen – Ende 2018 wurde eine wichtige Verbindung für Radler und Fußgänger in Holzkirchen gekappt: Damals ließ die Marktgemeinde die Kindergartenbrücke über der Bahnlinie zwischen Frühlings- und Austraße aus statischen Gründen sperren (wir berichteten). Es folgten ein Abriss des maroden Bauwerks und eine lange, nervenaufreibende Wartezeit. Doch längst ist Schwung in den zäh anlaufenden Neubau gekommen. Geht alles gut, könnte das Bauwerk bis zum neuen Schuljahr stehen.

Anfang Mai hat die Firma Porr Bau GmbH damit begonnen, die Baustelle einzurichten, berichtet Rathaussprecherin Sissina Weber. Zuerst wurden Schutzzäune zum Bahnverkehr errichtet, damit durch die Baumaßnahme der Schienenverkehr nicht beeinträchtigt wird. Anschließend brachen dir Bauarbeiter die Unterbauten ab und bereiteten die Pfahlköpfe vor. Aktuell stelle die Firma Porr „gerade die Bewehrung für die Widerlager her“, erklärt Weber. Das Widerlager zur Austraße hin werde in Kalenderwoche 25 betoniert, also Ende Juni. Das aufseiten der Frühlingsstraße sei die darauffolgende Woche dran.

In einem nächsten Schritt werden dann unter anderem Stützwände, Fundierung sowie Rampen hergestellt. Zeitgleich laufen laut Weber die Werkplanung und die Produktion der Brücke, die nahezu komplett im Werk gefertigt und dann mittels eines Schienendrehkrans auf die neuen Auflager gehoben wird. Der Einhub der neuen Brücke ist für August vorgesehen. Dafür findet auch eine Nachtsperrung der Bahnstrecke München-Lenggries statt. Wann genau das der Fall sein wird, ist noch offen. „Es ist ein Termin bei der Deutschen Bahn beantragt, aber noch nicht final bestätigt“, ergänzt Weber. Zusätzliche Beeinträchtigungen des Straßen- oder Bahnverkehrs seien durch die Baumaßnahme nicht zu erwarten.

Im Anschluss des Einhubs erfolgen unter anderem noch die Montage des Fahrbahnübergangs, Arbeiten an den Geländern sowie Asphaltierungen. Die neue Stahlbrücke wird einen Meter breiter als ihr hölzernes Vorgängermodell werden, damit dort Fußgänger und Radler gut Platz finden. Zusätzlich wird das Bauwerk das alte Modell am höchsten Punkt um circa 1,15 Meter überragen, um so der geplanten Elektrifizierung der Bahnstrecke (wir berichteten) Rechnung zu tragen. Geht alles gut, soll die neue Brücke laut Gemeinde bereits heuer im August fertig werden. Und so zum neuen Schul- und Kindergartenjahr zur Verfügung stehen.

Die Gesamtkosten für die Kindergartenbrücke belaufen sich laut Weber auf circa 1,1 Millionen Euro. „Es liegt die Zusage zur Förderung vor“, erklärt sie. Da aber nach Ausschreibungsergebnis gefördert werde, habe die Gemeinde noch keine finale Aussage, wie hoch die staatlichen Zuschüsse sind.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare