+
Filetstück liegt brach: Auf der Wiese zwischen Tölzer Straße und Baumgartenstraße soll überwiegend Geschosswohnungsbau entstehen.

Marktgemeinde hat Flächen erworben

Neues Wohngebiet mitten in Holzkirchen

  • schließen

Mitten in Holzkirchen, in bester Lage, soll es bald ein neues Baugebiet geben. Das teilte Bürgermeister Olaf von Löwis (CSU) jetzt in der Gemeinderatssitzung öffentlich mit.

Holzkirchen –  Die etwa zwei bis drei Hektar große Fläche liegt laut Robert Haunschild, Geschäftsleiter im Rathaus, zwischen Tölzer Straße und Baumgartenstraße, grob gesagt, wird sie auch von Holz- und Bergfriedstraße umschlossen. „Ein Teil ist in gemeindlicher Hand“, erklärt Haunschild auf Nachfrage. Die Marktgemeinde habe die Flächen jüngst von privat erworben. Und zahlte dafür zwischen zwei und drei Millionen Euro. Ein weiterer Teil gehöre aktuell privaten Eigentümern.

Über einen städtebaulichen Ideenwettbewerb soll das Areal nun entwickelt werden. „Zum Jahreswechsel wollen wir in die Ausschreibungen gehen“, kündigte Löwis an.

Haunschild zufolge soll dort überwiegend Geschosswohnungsbau entstehen. Zum einen, weil der Bedarf vorhanden ist, zum anderen, weil es sich gut in die Umgebungsbebauung einfügen würde. Ob es sich um kommunalen Wohnungsbau handeln wird, sei derzeit noch offen., Eventuell könnte in dem Gebiet auch eine neue Kindertagesstätte unterkommen, sagt Haunschild. Die hat Holzkirchen bekanntlich dringend nötig, nachdem heuer 30 bis 40 Krippenplätze fehlen (wir berichteten) und ein weiterer Zuzug durch die Neubaugebiete erfolgt.

innerörtliche Nachverdichtung

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Götz macht Ausbildung zum Landwirt: „Ich kann eine Kuh melken“
Albert Götz (45), Geschäftsführer der Gemeindewerke Holzkirchen, hat sich zum Landwirt ausbilden lassen. Im Gespräch verrät er, warum er das gemacht und wie er …
Götz macht Ausbildung zum Landwirt: „Ich kann eine Kuh melken“
Schlimmer Bergunfall: Münchner (36) stürzt in den Tod
Der Münchner ist am Donnerstagmorgen zu den Ruchenköpfen bei Bayrischzell unterwegs. Seine Frau, die zuhause auf ihr gemeinsames Baby aufpasst, schlägt am Abend Alarm - …
Schlimmer Bergunfall: Münchner (36) stürzt in den Tod
Almwirtschaft: Leiter Hinterstoißer geht in Rente 
Michael Hinterstoißer, Leiter des Fachzentrums Almwirtschaft und Geschäftsführer des Almwirtschaftlichen Vereins Oberbayern, geht in Rente. Der Nachfolger steht schon …
Almwirtschaft: Leiter Hinterstoißer geht in Rente 
Einbruch beim SV Warngau: Alles weg - Verein am Ende
Beim SV Warngau wurde eingebrochen: Die Diebe klauten zwei Rasenmäher, den Vereinsbus, ein Dieselfass, ein Kinderspielhaus und zehn Kästen Bier. Der Schaden ist hoch. 
Einbruch beim SV Warngau: Alles weg - Verein am Ende

Kommentare