+
Größte Silvester-Party in der Region: Die Riesenfeier am Holzkirchner Makrtplatz.

Größte Silvester-Party in der Region

Nicht nur wegen Berlin: Burschen verdoppeln Sicherheitskräfte

Holzkirchen - 1500 Besucher erwartet der Burschenverein Holzkirchen-Erlkam zur Jahreswende auf dem Holzkirchner Marktplatz. Die Burschen reagieren bei der Security. Berlin ist dabei aber nur ein Grund.

„Wir investieren viel in die Sicherheit der Gäste“, betont Burschenchef Fabian Wagner. Hat der Sattelzug-Anschlag am Montag auf den Berliner Weihnachtsmarkt, der bis dato zwölf Todesopfer und Dutzende von Verletzten forderte, eine Auswirkung auf das Sicherheits-Konzept? Eher nein, sagt Wagner, an der Planung müsse man nichts ändern, „weil wir ohnehin fast schon am Maximum sind, was die Security angeht“.

Lesen Sie auch: So reagieren die Polizeiinspektionen im Landkreis auf Berlin - und diese guten Tipps haben sie.

Ein anderes, weiter zurückliegendes Ereignis, das nicht nur in Deutschland groß in den Schlagzeilen war, hatte die Burschen im Vorfeld nachdenklich gemacht: Die sexuellen und diebischen Übergriffe während der Silvester-Feierlichkeiten in Köln vor einem Jahr. Unter dem Eindruck jener Vorkommnisse entschloss sich der Burschenverein bei der Planung der diesjährigen Veranstaltung, die Sicherheitskräfte deutlich zu verstärken.

Bei den ersten beiden großen Silvesterfeiern in Holzkirchen waren sechs Sicherheits-Profis engagiert gewesen. „Diesmal werden es doppelt so viele sein“, betont Wagner. Zudem wird genau darauf geachtet, wer sich im Publikum tummelt. Da die Party Eintritt kostet, kann am Einlass genauer kontrolliert werden. Das Festgelände auf dem Holzkirchner Marktplatz selbst wird von einem zweifachen Bauzaun-Ring eingegrenzt sein.

avh

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Afghanin (14) hat deutschen Freund - Ihr Vater droht dessen Familie
Der Otterfinger und die Holzkirchnerin (beide 14) waren gut befreundet - bis der Vater des Mädchens hinter die junge Liebe kam - und offenbar durchdrehte...
Afghanin (14) hat deutschen Freund - Ihr Vater droht dessen Familie
Schlierachgauer Fingerhakler lassen den Gegnern kaum ein Entkommen
Die Schlierachgauer Fingerhakler haben zu Beginn des Jahres einige Titel abgeräumt: Ein Neunjähriger aus Föching ist Bayerischer Meister und das Team um Helmut Weiß …
Schlierachgauer Fingerhakler lassen den Gegnern kaum ein Entkommen
Warum das Dampfmaschinen-Virus so ansteckend ist
Männer lieben Spielzeug. Das hat ein Besuch beim neunten Dampfmaschinentreffen im Holzkirchner Batusa-Stüberl mal wieder gezeigt. Dort, wo alte Herren zu Kindern werden.
Warum das Dampfmaschinen-Virus so ansteckend ist
Dorfladen: Zukunft ist unklar
Eröffnet der neue Edeka in Weyarn, wird die Luft für den Dorfladen aber dünn. Das Team überlegt, wie es danach weitergeht, eventuell löst sich der Vereine sogar auf. 
Dorfladen: Zukunft ist unklar

Kommentare