+

Polizei ermittelt und warnt

Unbekannte hinterlassen Scherben und Müll an der Kogel-Hütte 

  • schließen

Zerbrochene Flaschen, Plastikbecher, Schmierereien: An der Waldhütte im Kogel trieben erneut unbekannte Vandalen ihr Unwesen. 

Holzkirchen Am Sonntag (8. Juli) entdeckte eine Spaziergängerin die Hinterlassenschaften einer „Feierrunde“, die ihren Müll an diesem idyllischen Platz zurückließ. „Dabei sind Abfalleimer vor Ort“, wie die Polizei in ihrem Pressebericht feststellt.

Zudem schmierten die Unbekannten Graffiti an die Hütte, eine davon mit polizeifeindlichem Inhalt. Familien mit Kindern und Hundehaltern wird empfohlen, besondere Vorsicht wegen der am Boden verstreuten Scherben walten zu lassen. Die Polizei (Telefonnummer 0 80 24 / 90 740) ermittelt und bittet um Zeugenhinweise. Insbesondere sollen sich Bürger sofort melden, wenn sie Verdächtiges im Kogel bemerken. 

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Auf der B318: Langer Rückstau nach Auffahrunfall
Schlechte Nachrichten für alle Pendler: Nach einem Auffahrunfall auf der B318 staut es sich in Fahrrichtung Gmund. Der Einsatz läuft.
Auf der B318: Langer Rückstau nach Auffahrunfall
Trinkwasser in Wall mit Keimen belastet: Chlorung läuft
Im Trinkwassernetz des Wasserversorgungsverbandes Wall sind Bakterien nachgewiesen worden. Das Wasser muss mit sofortiger Wirkung abgekocht werden. Eine Chlorung läuft …
Trinkwasser in Wall mit Keimen belastet: Chlorung läuft
Tag vier im Sparkassen-Prozess: Bromme war nach Abgang als Berater tätig - nur für was?
Tag vier im Prozess um die Miesbacher Sponsoring-Affäre um Jakob Kreidl und Georg Bromme. Es geht um einen teuren Beratervertrag und die Frage, was der Ex-Chef dafür …
Tag vier im Sparkassen-Prozess: Bromme war nach Abgang als Berater tätig - nur für was?
Gratis-Tickets, freies WLAN: Kommt 2019 die Bus-Revolution im Landkreis?
Das Busfahren im Landkreis soll deutlich attraktiver werden - und das schon ab 2019. Neben kostenlosem Wifi sind auch Gratis-Tickets für Schüler und Senioren geplant.
Gratis-Tickets, freies WLAN: Kommt 2019 die Bus-Revolution im Landkreis?

Kommentare