"Eltern nicht allzu sehr begeistert"

Polizei findet rauchende und trinkende Jugendliche

Holzkirchen - Kontrovers diskutiert haben Beamten der Polizei Holzkirchen die Folgen des Rauchens mit einigen Jugendlichen. Dann mussten die Eltern kommen.

Die Jugendlichen sammelten die Beamten auf einer Holzbank in der Ohmstraße Nähe des Bahnhofareals auf. Dumm vor allem: Die Jugendlichen waren erst 15 bis 17 Jahre alt. Und rauchen in der Öffentlichkeit ist erst ab 18 Jahren erlaubt. Aber die Polizei erklärte den Burschen und Mädchen auch, wie ungesund Rauchen ist - was sich laut Polizei zu einer kontroversen Diskussion entwickelte.

Bei einem Holzkirchner (15) fand die Polizei auch noch einen Flachmann, randvoll mit Kräuterlikör. Nachdem die Beamten ihre Belehrungen abgeschlossen hatten, riefen sie die Eltern an. Die sammelten ihre Schützlinge - wenig begeistert - auf.

kmm

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa/dpaweb

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Fuchs fraß totes Schaf an
Endlich ist das Rätsel gelöst: Das tote Schaf bei Otterfing wurde von einem Fuchs angefressen. Allerdings erst, nachdem es schon tot war. 
Fuchs fraß totes Schaf an
Kabel Deutschland kann Fehler im Breitbandnetz nicht finden
Die Störungen im Breitbandnetz von Kabel Deutschland in Holzkirchen dauern weiter an. Offenbar gelingt es dem Unternehmen nur schwer, die Fehlerquelle zu lokalisieren.
Kabel Deutschland kann Fehler im Breitbandnetz nicht finden
Zeugnisse gibt es notfalls im Freien
Nach dem Brand bleibt die Realschule bis Mittwoch zu. Elternbeirat und TuS haben ein Betreuungsprogramm organisiert. Notfalls gibt es die Zeugnisse am Freitag im Freien.
Zeugnisse gibt es notfalls im Freien
Fragebogen für Gläubige: Pfarrei plant neues Pastoralkonzept
Was erwarten Holzkirchner Katholiken von ihrer Pfarrei? St. Josef und Laurentius hat sich auf den Weg gemacht, das Seelsorge-Konzept komplett neu aufzustellen. Dafür ist …
Fragebogen für Gläubige: Pfarrei plant neues Pastoralkonzept

Kommentare