Bei einer Auseinandersetzung ihres und eines fremden Hundes ist eine Holzkirchnerin verletzt worden (Symbolbild)
+
Bei einer Auseinandersetzung zwischen ihrem eigenen und einem fremden Hund ist eine Holzkirchnerin verletzt worden (Symbolbild)

Polizei sucht nach Vorfall junge Frau und Zeugen

Holzkirchen: Frauchen bei Hundezwist verletzt

Bei einer Auseinandersetzung zwischen ihrem eigenen und einem fremden Hund ist am Samstag in Holzkirchen eine 53-Jährige verletzt worden. Die Polizei sucht Zeugen und die Halterin eines braunen Hundes.

Wie die Polizei berichtet, ging die Holzkirchnerin gegen 19.45 Uhr mit ihrem Hund in der Baumgartenstraße Gassi, als dieser von einem mittelgroßen, braunen, langhaarigen Hund angefallen und gebissen wurde.

Beim Versuch, die Hunde zu trennen, wurde die Frau am Daumen verletzt – ob durch einen Biss durch einen der Hunde, ist laut Polizei unklar. Der braune Hund wurde von einer jungen Frau ausgeführt, die während des Vorfalls telefonierte und ihren Hund erst nach kurzer Zeit wieder zu sich rufen konnte.

Nach einem kurzen Gespräch ging sie davon, ohne ihre Personalien zu nennen. Ob eine fahrlässige Körperverletzung vorliegt, muss die Polizei noch ermitteln. Sie sucht die junge Frau und bittet auch mögliche Zeugen, sich zu melden unter 0 80 24 / 9 07 40.

ag

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare