+
Der stellvertretender Polizeichef in Holzkirchen, Robert Maurer, verlässt die Marktgemeinde. 

Seine Nachfolge tritt eine Frau an

Polizeivizechef Maurer geht

  • schließen

Holzkirchen - Robert Maurer, der stellvertretende Polizeichef in Holzkirchen, geht. Seine Nachfolgerin ist die 39-jährige Bettina Asanger. 

Mit einer E-Mail an die Presse gibt Robert Maurer, stellvertretender Leiter der Polizei Holzkirchen, seinen Abschied bekannt: Zum 1. August „ereilte mich nun der Ruf zurück nach Rosenheim“, schreibt er. Am Freitag war sein letzter Arbeitstag in der Marktgemeinde, wo er seinen Dienst im Oktober 2015 auf Wunsch des Polizeipräsidiums Oberbayern Süd gestartet hatte. 

Laut Johann Brandhuber, Dienststellenleiter in Holzkirchen, kehrt Maurer in seine alte Funktion als Dienstgruppenleiter bei der Polizeiinspektion Rosenheim zurück. „Ich habe ihn als sehr guten Kollegen mit viel Einsatzerfahrung erlebt, der sehr gute Arbeit geleistet hat“, sagt Brandhuber gegenüber unserer Zeitung. 

Maurers  Nachfolge tritt laut Brandhuber Bettina Asanger (39) an, die aus dem Raum Rosenheim stammt und jüngst beim Polizeipräsidium tätig war. 

Wie berichtet, hatte es bei der Holzkirchner Polizei zuletzt mehrere Wechsel an der Spitze gegeben. Brandhuber übernahm sein Amt erst heuer im Mai von Michael Hochbrückner, der die Dienststelle – im Rahmen einer Führungsbewährung – nur knapp ein halbes Jahr lang leitete. Hochbrückner hatte den langjährigen Polizeichef Josef Lang abgelöst.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Hochwasser-Gefahr: Wo es im Landkreis brenzlig werden kann
Es regnet und regnet im ganzen Landkreis Miesbach. Die Flussläufe sind schon merklich angeschwollen. Das Wasserwirtschaftsamt geht davon aus, dass die Pegel weiter …
Hochwasser-Gefahr: Wo es im Landkreis brenzlig werden kann
Nach Brand: Oberland-Realschule öffnet wieder
Die Schüler der Realschule in Holzkirchen müssen vor den Sommerferien doch noch mal zum Unterricht. Die Schule wird nach dem Brand wieder geöffnet. Allerdings …
Nach Brand: Oberland-Realschule öffnet wieder
Mobilitätskonzept: Ergebnis für Hartpenning sorgt für Zoff
Was hat die Gemeinde beim Orts- und Mobilitätskonzept bereits umgesetzt? Der Gemeinderat bekam nun einen Zwischenstandsbericht. 
Mobilitätskonzept: Ergebnis für Hartpenning sorgt für Zoff
Fuchs fraß totes Schaf an
Endlich ist das Rätsel gelöst: Das tote Schaf bei Otterfing wurde von einem Fuchs angefressen. Allerdings erst, nachdem es schon tot war. 
Fuchs fraß totes Schaf an

Kommentare