Während der Postbote Briefe zustellte

Post-Transporter in der Krankenhausstraße angefahren

Holzkirchen - Offenbar haben einem Unbekannten zehn Minuten gereicht, um ein Postauto ins Heck zu rammen und dann unerkannt zu flüchten. Die Polizei sucht Zeugen. 

Die Polizei Holzkirchen berichtet:

Am 07.01.2017, zwischen 09:30 Uhr bis 09:40 Uhr, parkte ein Mitarbeiter der Post sein Fahrzeug in der Krankenhausstraße zwischen Haus Nr. 2 - 4. Als er nach dem Zustellen der Briefe zurückkehrte, stellte er einen Schaden an der Heckklappe fest. Schadenshöhe ca. 500 EUR. Augenscheinlich fuhr ein bislang unbekanntes Fahrzeug gegen das Heck des gelben VW Transporters. Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Holzkirchen (Tel.: 08024/9074-0)

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Fuchs fraß totes Schaf an
Endlich ist das Rätsel gelöst: Das tote Schaf bei Otterfing wurde von einem Fuchs angefressen. Allerdings erst, nachdem es schon tot war. 
Fuchs fraß totes Schaf an
Kabel Deutschland kann Fehler im Breitbandnetz nicht finden
Die Störungen im Breitbandnetz von Kabel Deutschland in Holzkirchen dauern weiter an. Offenbar gelingt es dem Unternehmen nur schwer, die Fehlerquelle zu lokalisieren.
Kabel Deutschland kann Fehler im Breitbandnetz nicht finden
Zeugnisse gibt es notfalls im Freien
Nach dem Brand bleibt die Realschule bis Mittwoch zu. Elternbeirat und TuS haben ein Betreuungsprogramm organisiert. Notfalls gibt es die Zeugnisse am Freitag im Freien.
Zeugnisse gibt es notfalls im Freien
Fragebogen für Gläubige: Pfarrei plant neues Pastoralkonzept
Was erwarten Holzkirchner Katholiken von ihrer Pfarrei? St. Josef und Laurentius hat sich auf den Weg gemacht, das Seelsorge-Konzept komplett neu aufzustellen. Dafür ist …
Fragebogen für Gläubige: Pfarrei plant neues Pastoralkonzept

Kommentare