Auch die Münchner Straße leuchtet: Hier hat die Marktgemeinde Holzkirchen an insgesamt 13 Straßenlaternen neue Lichtkugeln angebracht.
+
Auch die Münchner Straße leuchtet im Nebel: Hier hat die Marktgemeinde Holzkirchen an insgesamt 13 Straßenlaternen neue Lichtkugeln angebracht.

Winterbeleuchtung ist in Betrieb

Pünktlich zum Advent: Holzkirchen knipst den Lichterglanz an

Pünktlich zum ersten Adventswochenende ging am Freitag um 16.45 Uhr in Holzkirchen mehr als nur ein Licht auf: Die Winterbeleuchtung wurde angeschaltet. Mit ein paar Neuerungen.

Holzkirchen – Erstmals sind heuer auch 13 Straßenlaternen an der Münchner Straße, zwischen Oskar-von-Miller-Platz und Kreuzung Erlkamer Straße, mit den geschmackvollen Lichtkugeln und LED-Lichterketten versehen, teilt die Marktgemeinde mit.

Die neuen Elemente in der Münchner Straße sind insgesamt etwa 1,60 Meter hoch und fügen sich ins bestehende Konzept ein. Passend zur kontinuierlichen Erweiterung durch die Marktgemeinde und die umliegenden Unternehmen beteiligen sich heuer auch das Modehaus Jennerwein und das HEP am Beleuchtungskonzept. Die Firma lichtconcept.GmbH aus Übersee am Chiemsee setzte jeweils die Entwürfe im Auftrag der Firmen um. Sie gestaltete auch die stimmungsvolle Beleuchtung auf dem Marktplatz sowie an den Straßenlaternen seit 2018 und für die Dachkonturen der Alten Post, der Raiffeisenbank und der Sparkasse 2019.

Seit zwei Jahren kommt dabei energiesparende LED-Beleuchtung zum Einsatz. Die Lichter in den Bäumen schalten sich dämmerungsabhängig ein, die anderen werden per Zeitschaltuhr gesteuert.

Mitarbeiter des Bauhofs und der Gemeindewerke brachten im November bereits die Beleuchtung an. Dafür und für die „gute Zusammenarbeit“ bedankte sich Bürgermeister Christoph Schmid. „Die Auswahl der neuen Elemente haben wir bereits im Sommer getroffen. Nun bin ich gespannt, wie die Beleuchtung bei Einheimischen und Besuchern ankommt“, erklärt der Rathauschef.  mm

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare