+
Die Polizei verweist darauf, dass Radler den neuen Radschutzstreifen nutzen sollen, den es seit Kurzem in der Münchner Straße gibt. 

Wer auf dem Gehweg fährt, zahlt 55 Euro

Rabiate Radler im Visier: Polizei kontrolliert verstärkt

  • Marlene Kadach
    vonMarlene Kadach
    schließen

In den nächsten Wochen konzentriert sich die Polizei Holzkirchen auf Verkehrskontrollen. Das teilt die Polizei in einem Pressebericht mit.

„Insbesondere soll verhindert werden, dass es zu unliebsamen Begegnungen zwischen Fußgängern und Radfahrern kommt, die teilweise vorschriftswidrig die Gehwege benutzen“, schreibt die Polizei. Diese Verkehrsordnungswidrigkeit ziehe ein Verwarnungsgeld in einer Höhe von 55 Euro nach sich. 

In diesem Zusammenhang verweist die Polizei darauf, dass Radler den neuen Fahrradschutzstreifens in der Münchner Straße nutzen sollten. „Die Polizei Holzkirchen hofft auf die Einsicht aller Verkehrsteilnehmer und appelliert an die gegenseitige Rücksichtnahme“, heißt es. 

Wie berichtet, kommt es derzeit immer wieder zu Problemen mit Radlern, die auf Gehwegen fahren. Besonders brennt es an der Münchner Straße sowie an der Bahnbrücke in der Rosenheimer Straße.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Schlimmer Unfall auf B13: Motorradfahrer tödlich verunglückt
Ein 80-jähriger Münchner ist am Mittwochmittag mit seinem Motorrad an der B13 zwischen Holzkirchen und Großhartpenning tödlich verunglückt.
Schlimmer Unfall auf B13: Motorradfahrer tödlich verunglückt
Bruckmühler kollidiert mit betrunkenem Toyotafahrer
Gekracht hat es am Dienstag auf der Staatsstraße 2873 in Weyarn. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. Der Gesamtschaden beträgt rund 8500 Euro.
Bruckmühler kollidiert mit betrunkenem Toyotafahrer
Crystal Meth: Drogenfahrt endet in Holzkirchen
Einen 31-Jährigen, der unter Drogeneinfluss Auto fuhr, hat die Polizei am Dienstag in Holzkirchen gestoppt. Der Mann musste seinen Führerschein abgeben.
Crystal Meth: Drogenfahrt endet in Holzkirchen
1000 Quadratmeter für alle: Gemeinde plant Treffpunkt für das ganze Quartier
Das Baugebiet Maitz füllt sich. Vor allem junge Familien haben ihre Neubauten bezogen – und warten jetzt sehnlichst auf den im Bebauungsplan vorgesehenen Spielplatz. Die …
1000 Quadratmeter für alle: Gemeinde plant Treffpunkt für das ganze Quartier

Kommentare