Blaulicht
+
Die Polizei ermittelt nach einer Serie von Ortsschild-Diebstählen.

Diebstahlserie in der Region

Schilderklau geht weiter: Jetzt ist auch der „Teufelsgraben“ verschwunden

  • Andreas Höger
    vonAndreas Höger
    schließen

Schon wieder ist im Raum Holzkirchen ein Ortsschild verschwunden. In der Nacht auf Dienstag schraubte ein Unbekannter das Schild mit der Aufschrift „Teufelsgraben“ ab.

Holzkirchen - Da ist offenbar ein „Sammler“ unterwegs: In der Nacht von Montag (29. März) auf Dienstag (30. März) holte sich ein Unbekannter das Ortsschild „Teufelsgraben“, das am Rand der Staatsstraße 2573 auf die kleine Siedlung zwischen Holzkirchen und Otterfing hinweist.

Wie die Holzkirchner Polizei mitteilt, hinterließ der Dieb lediglich die Schrauben, mit denen das Schild befestigt war. Die Polizei geht davon aus, dass dieser Diebstahl in Zusammenhang steht mit zwei Vorfällen in jüngster Zeit. In der Nacht zu Montag (29. März) war am Ortseingang von Holzkirchen (von Otterfing kommend) das Ortsschild entwendet worden. Am Ortsschild in Otterfing nur wenige Kilometer weiter waren in der gleichen Nacht bereits drei von vier Schrauben gelöst. Der Täter war offenbar gestört worden. Ein Ortsschild kostet etwa 50 Euro.

Zeugen, die sachdienliche Angaben zum unbekannten Täter machen können, werden gebeten, sich telefonisch unter der Nummer 08024 / 90470 bei der Polizeiinspektion Holzkirchen zu melden.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare