+
Deutlich konzentrierter und aufmerksamer sind die Fünftklässler am Gymnasium Holzkirchen, wenn Schulhund Heidi jeden Dienstag durch die Reihen im Klassenzimmer streift.

Jeden Dienstag im pädagogischen Einsatz

Schulhund Heidi: Eisbrecher für  schüchterne Schüler

  • schließen

Schulhund Heidi ist eine Alleskönnerin: Schüchternen Schülern nimmt sie die Angst, Rabauken werden in ihrer Gegenwart sanft.

Holzkirchen – Dienstag ist ein besonderer Tag für Heidi. Am Dienstag geht das cremeweiße Fellknäuel zur Schule, wo die Kinder in der Regel schon freudig warten. Der Schulhund am Holzkirchner Gymnasium ist der jüngste von drei Vierbeinern, die im Landkreis neben einer Hühnerschar an der Grund- und Mittelschule Hausham und dem ein oder anderen Aquariumsfisch im pädagogischen Einsatz sind.

Noch hält sich ihre Verbreitung in Grenzen, doch wo es Tiere gibt, gibt es überwiegend positive Erfahrungen. Angefangen von der Fürsorge, die ihnen entgegengebracht wird, bis zum gestärkten Selbstwertgefühl bei den Kindern. Da schöpfen die schüchternsten Schüler Selbstvertrauen und die wildesten Rabauken werden ganz sanft. „Aus meiner Erfahrung ist es häufig ein Mehrwert“, sagt Schulamtsdirektorin Andrea Pelters. Bevor sie als stellvertretende Schulamts-Leiterin nach Miesbach kam, sammelte sie als Schulleiterin im Landkreis München Erfahrungen mit einem Hund im Unterricht. Allein seine Anwesenheit habe viele Situationen beruhigt, meint die erfahrene Pädagogin, die die sensiblen Tiere immer wieder als Vermittler erlebte. Und als Motivator. „Bei schulängstlichen Kindern ist im Nu jede Träne verschwunden.“

Schulhund Heidi beruhigt die Atmosphäre im Klassenzimmer

Das hat auch Lehrer Urlich List bemerkt, als ihn Heidi erstmals in den Unterricht begleitete: „Sie ist ein Eisbrecher für Kinder.“ Kinder, die nach dem Übertritt in die neue Schule noch gehemmt waren, tauten in ihrer Gegenwart sichtlich auf. Inzwischen sind Lehrer, Hund und Kinder ein eingespieltes Team. Weil der Lagotto, eine freundliche und Stress unempfindliche Rasse, selbst noch jung ist, hängt nur einmal die Woche bei den Fünftklässlern das Schild „Schulhund im Einsatz“ an der Tür. Dann streift Heidi durch die Reihen, schaut, ob alles in Ordnung ist und lässt sich streicheln. Will sie ihre Ruhe, zieht sie sich in ihr Kistchen zurück. 

„Grundsätzlich beruhigt sie die Atmosphäre“, hat List festgestellt, der den Hund auch in Lernspielchen einbaut. Zu beschreiben wie ihr tierischer Schulkamerad aussieht, motiviert die Mädchen und Buben mehr, als das an einem Bild zu tun. Und die Klassen sind disziplinierter. „Wegen mir wären sie vielleicht nicht still, aber wegen dem Hund sind sie es“, schmunzelt der Englischlehrer.

Schulhunde halten ihr Rudel zusammen

„Auch die Klassenzimmer sind immer ordentlich für den Hund“, hat Fischbachaus Schulleiterin Marion Lechner beobachtet. Ihr Labrador Mia ist seit Jahren mit an der Schule. Nicht nur in ihrer zehnten Klasse, die Mia stolz als „ihren Hund“ sieht. Bei geschlossener Tür darf sie sich frei im Haus bewegen – und findet zielsicher immer die Kinder, die gerade besondere Fürsorge brauchen. Im Krankenzimmer, wie in den Klassen. Egal ob Nordic Walking, Schwammerlsuchen oder Wandertag – die Labradorhündin ist mit dabei und hält ihr Rudel zusammen.

So, wie Ines Huß‘ Magyar-Vizsla-Dame Tilda, die als ausgebildete Therapiehündin immer wieder in Swantje Taubenbergers Klassen in Waakirchen vorbei schaut. Und so wie die Hühnerschar, die seit sechs Jahren das Schulleben in Hausham bereichert. Nicht nur mit den Eiern, die nestfrisch im Hauswirtschaftsunterricht verarbeitet werden. „Es ist unglaublich, wie die größten Rabauken zu Lämmern werden“, beschreibt Rektor Markus Rewitzer.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Falsche Polizisten zocken 93-Jährige ab - Welle an Betrugsanrufen
Seit Wochen verzeichnet die Holzkirchner Polizei Anrufe von falschen Polizisten bei Bürgern. Jetzt hatten Betrüger mit der Masche Erfolg. Eine 93-Jährige übergab …
Falsche Polizisten zocken 93-Jährige ab - Welle an Betrugsanrufen
Holzkirchen-Newsletter: Hier geht es zur Anmeldung
Unser brandneuer Holzkirchen-Newsletter informiert Sie regelmäßig über alle wichtigen Geschichten aus der Region Holzkirchen - hier geht es zur Anmeldung. 
Holzkirchen-Newsletter: Hier geht es zur Anmeldung
Otterfinger Faschingszug: Gaudi im Gegenverkehr
Ganz am Ende dreht die narrische Zeit im Landkreis-Norden noch einmal voll auf: Der Otterfinger Faschingszug, der nur alle fünf Jahre durchs Dorf rollt, verspricht einen …
Otterfinger Faschingszug: Gaudi im Gegenverkehr
Kleine Ursache löst Mega-Stau auf der A8 aus - zwei Lkw kollidieren
Auf der A8 beim Hofoldinger Forst blockiert derzeit ein Pannenwagen die linke Spur der Autobahn. Der Rückstau im Berufsverkehr reicht mittlerweile bis Holzkirchen.
Kleine Ursache löst Mega-Stau auf der A8 aus - zwei Lkw kollidieren

Kommentare