+
Bei der Übung könnten Munitionsteile und Sprengstoff liegen bleiben. Das ist sofort der Polizei zu melden.

Der gesamte Nordlandkreis ist betroffen

Achtung: Bundeswehr übt - und warnt vor liegen gebliebener Munition

Landkreis - Die Bundeswehr führt bis Donnerstag militärische Übungen im freien Gelände in der Region durch. Für die Bevölkerung ist das nicht ungefährlich.

Die Manöver berühren überwiegend den nördlichen Landkreis Miesbach, vor allem die Gemeinden Otterfing, Holzkirchen, Valley, Weyarn, Warngau und Waakirchen. Eingesetzt werden bei den Übungen Radfahrzeuge sowie Rauch- und Nebelmunition. Auch Nachtübungen gehören zum Manöver. Dies teilt das Landratsamt Miesbach mit.

Achtung vor herumliegender Munition

Die Bundeswehr bittet die Bevölkerung, sich von den Einrichtungen der übenden Truppen und von liegen gebliebenen militärischen Sprengmitteln wie Fundmunition fernzuhalten. Jeder Fund muss der Polizei gemeldet werden. Das Auflesen oder das Aneignen von Sprengmitteln ist strafbar. Um besondere Aufmerksamkeit werden insbesondere auch die Jäger mit Revieren in den besagten Gemeinden gebeten. 

Erstattung von Manöverschäden

Die Erstattung von Manöverschäden ist umgehend, jedoch spätestens innerhalb eines Monats nach Beendigung der Übung bei der jeweiligen Gemeinde zu beantragen. Ansprechpartnerin im Landratsamt Miesbach ist Andrea Löffler. Sie ist erreichbar unter 0 80 25 / 7 04 24 22 sowie per E-Mail an andrea.loeffler@lra-mb.bayern.de.

mm

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Namensproblem bei AfD-Kandidat: Stimmzettel bleiben gültig
Liegt im Fall um den Namen des AfD-Kandidaten Constantin Prinz von Anhalt ein strabares Verhalten vor? Vermutlich noch vor der Bundestagswahl soll das geklärt sein. Bis …
Namensproblem bei AfD-Kandidat: Stimmzettel bleiben gültig
Unbekannter reißt Dachrinne ab 
Wo rohe Kräfte sinnlos walten: Ein Unbekannter riss am Holzkirchner Bahnhof in der Nacht zu Mittwoch die Dachrinne eines Buswartehäuschens ab.
Unbekannter reißt Dachrinne ab 
Eidechsen müssen umziehen
Eine beachtliche Population von Eidechsen tummelt sich entlang der Teufelsgraben-Bahntrasse zwischen Holzkirchen und Otterfing. Die gute Nachricht: Sobald die Eidechsen …
Eidechsen müssen umziehen
Namens-Wirrwarr um den AfD-Prinzen - Staatsanwalt ermittelt
Die Sache mit Adelstiteln ist kompliziert. Die Weitergabe ist manchmal intransparent. Genau deswegen hat der AfD-Direktkandidat Constantin Leopold Prinz von Anhalt nun …
Namens-Wirrwarr um den AfD-Prinzen - Staatsanwalt ermittelt

Kommentare