+
Wurde abgesagt: das Polo-Turnier in Thann.

Ställe in Thann bleiben aber noch gesperrt

Seuchenverdacht bei Polo-Pferden: Erster Test negativ

  • schließen

Die Pferdehalter rund um Thann können aufatmen. Der Verdacht auf Tierseuche bei neun Polopferden hat sich vorerst nicht bestätigt. Das endgültige Ergebnis wird für Mittwoch erwartet.

Thann – „Die ersten Tests von Blutproben auf Viren der Ansteckenden Blutarmut der Einhufer sind negativ ausgefallen, teilte das Landratsamt am Freitagnachmittag mit.

Wie berichtet, waren die neun Pferde dem Veterinäramt als sogenannte Kontakt-Tiere gemeldet worden. Weil sechs von ihnen bei einem Turnier im Landkreis Donau-Ries waren, an dem auch Pferde mit nachgewiesener, tödlicher Seuche teilgenommen haben, hatte sich der Veranstalter des Bucherer Cup in Thann am Donnerstag entschieden, den für dieses Wochenende geplanten Polo-Wettbewerb abzusagen. Die Tierärzte sperrten drei Ställe ab und schickten Blutproben der im Verdacht stehenden Pferde zum Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit.

Die Untersuchung nach dem sogenannten ELISA-Test deutet darauf hin, dass sich die neun Pferde in Thann nicht angesteckt haben. „Falls der ELISA-Test negativ ist, ist in der Regel auch der Coggins-Test negativ“, berichtet Amtstierarzt Raimund Hartinger. Sollte dem so sein, könne auch die Sperrung der drei Ställe aufgehoben werden. Die Ergebnisse sollen am kommenden Mittwoch vorliegen.

sg

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Fuchs fraß totes Schaf an
Endlich ist das Rätsel gelöst: Das tote Schaf bei Otterfing wurde von einem Fuchs angefressen. Allerdings erst, nachdem es schon tot war. 
Fuchs fraß totes Schaf an
Kabel Deutschland kann Fehler im Breitbandnetz nicht finden
Die Störungen im Breitbandnetz von Kabel Deutschland in Holzkirchen dauern weiter an. Offenbar gelingt es dem Unternehmen nur schwer, die Fehlerquelle zu lokalisieren.
Kabel Deutschland kann Fehler im Breitbandnetz nicht finden
Zeugnisse gibt es notfalls im Freien
Nach dem Brand bleibt die Realschule bis Mittwoch zu. Elternbeirat und TuS haben ein Betreuungsprogramm organisiert. Notfalls gibt es die Zeugnisse am Freitag im Freien.
Zeugnisse gibt es notfalls im Freien
Fragebogen für Gläubige: Pfarrei plant neues Pastoralkonzept
Was erwarten Holzkirchner Katholiken von ihrer Pfarrei? St. Josef und Laurentius hat sich auf den Weg gemacht, das Seelsorge-Konzept komplett neu aufzustellen. Dafür ist …
Fragebogen für Gläubige: Pfarrei plant neues Pastoralkonzept

Kommentare