+
Karl Bär (l.) und Hannes Gräbner kandidieren für den Bundestag.

SPD und Grüne nominieren Kandidaten für den Bundestag

Bär auf Platz zwölf, Gräbner auf Platz 44

  • schließen

Landkreis - Die SPD und die Grünen haben ihre Landeslisten für die Bundestagswahl aufgestellt. Für die Kandidaten Hannes Gräbner und Karl Bär gibt es keine sicheren Plätze.

In der Vergangenheit hat im hiesigen Bundestagswahlkreis, der bei der Wahl 2017 nur noch die Landkreise Miesbach und Bad Tölz-Wolfratshausen umfasst, stets der Kandidat der CSU – zuletzt Alexander Radwan – das Direktmandat errungen. Um in den Bundestag einzuziehen, sind die Kandidaten der anderen Parteien deshalb auf gute Listenplätze angewiesen.

Die Grünen haben bei ihrem Treffen in Augsburg Karl Bär (31) aus Holzkirchen auf Platz zwölf gewählt. Er kandidiert zum dritten Mal. Derzeit sitzen neun bayerische Grüne im Bundestag.

Bei der SPD, die ihre Landesliste in Nürnberg aufgestellt hat, kam Neueinsteiger Hannes Gräbner aus Holzkirchen auf Platz 44. Der 47-Jährige hat damit kaum Chancen auf einen Einzug in den Bundestag. Bei der Wahl 2013 hatte die Oberbayern-SPD fünf Mandate errungen. Eines davon ging an Klaus Barthel, der im Juni überraschend erklärt hatte, seine Parlamentskarriere nach 23 Jahren zu beenden. Er stand damals auf Platz fünf der Landesliste.

sh

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Junger Regisseur dreht in Holzkirchen - und sucht Komparsen
Der junge Holzkirchner Jonas Breutel ist auf dem besten Weg zum Filmemacher. Für den Abschlussfilm seines Hochschulstudiums dreht er in seiner Heimatgemeinde - und sucht …
Junger Regisseur dreht in Holzkirchen - und sucht Komparsen
Freiwilligendienst: Otterfingerin (18) fliegt nach Ecuador
Von Otterfing hinaus in die weite Welt – dieses Wagnis geht Julia Schöpfer nun ein. Die 18-Jährige wird ein Jahr Freiwilligendienst in Ecuador absolvieren. 
Freiwilligendienst: Otterfingerin (18) fliegt nach Ecuador
Verkehrsschilder entfernt: AfD greift Gemeinde und Landratsamt an
Mit der Traglufthalle verschwanden auch die 70-Begrenzungen an der B13. Die AfD wirft den Behörden indirekt vor, nur Asylbewerber aber keine einheimischen Kinder …
Verkehrsschilder entfernt: AfD greift Gemeinde und Landratsamt an
Götz macht Ausbildung zum Landwirt: „Ich kann eine Kuh melken“
Albert Götz (45), Geschäftsführer der Gemeindewerke Holzkirchen, hat sich zum Landwirt ausbilden lassen. Im Gespräch verrät er, warum er das gemacht und wie er …
Götz macht Ausbildung zum Landwirt: „Ich kann eine Kuh melken“

Kommentare