Unwetter, Hagel, Regen, Weyarn
1 von 11
Ein Hagelunwetter hat rund um Weyarn getobt.
Unwetter, Hagel, Regen, Weyarn
2 von 11
Die Kühe trotzten dem Hagel.
Unwetter, Hagel, Regen, Weyarn
3 von 11
Wie im Winter sieht dieser Garten in Weyarn aus.
Unwetter, Hagel, Regen, Weyarn
4 von 11
Wie im Winter sieht dieser Garten in Weyarn aus.
Hagelkörner in Weyarn
5 von 11
Mehr als zwei Zentimeter waren die Hagelkörner in Weyarn groß.
Unwetter, Hagel, Regen, Weyarn
6 von 11
Eine überflutete Straße in Weyarn.
7 von 11
Die Feuerwehr musste durch den Sturm abgerissene Äste von der Straße räumen.
Unwetter, Hagel, Regen, Weyarn
8 von 11
Auch die Autofahrer hatten mit dem Unwetter zu kämpfen.

Vollgelaufene Keller, abgerissene Äste

Starkregen und Hagel: Bilder zum Unwetter über Holzkirchen, Miesbach und Tegernsee

  • schließen

Schwere Gewitter sind am Donnerstagnachmittag über den Raum Holzkirchen gezogen. Zahlreiche Keller sind durch das Unwetter vollgelaufen. Auch Hagel war dabei.

Landkreis - Plötzlich wurde es dunkel. Mitten am Nachmittag wirkte die Stimmung draußen so wie sonst am späten Abend. Eine dunkle Wolkenwalze rollte an Fronleichnam gegen 16 Uhr über den Landkreis Miesbach hinweg. Sie hatte Starkregen, Sturmböen und auch Hagel im Gepäck.

Kaum hatte das Unwetter eingesetzt, rückten schon die ersten Feuerwehren aus. Zahlreiche Keller waren vollgelaufen - unter anderem in Warngau und Weyarn. Durch den Sturm abgerissene Äste lagen auf den Straßen. 

Der Schwerpunkt der Gewitter befand sich wohl im nördlichen Landkreis, zwischen Holzkirchen und Miesbach. In Weyarn verwandelte Hagel mit Korngrößen bis zwei Zentimeter Wiesen und Gärten in eine Winterlandschaft. Auch Reitham und Warngau wurden schwer erwischt. Die Schneise zieht sich auch über den Taubenberg.

In der Kreisstadt selbst sahen die Wolkenformationen zwar furchteinflössend aus, es blieb hier aber bei Windböen und einem stärkeren Regenguss.

Lesen Sie auch: „Massive Hitzewelle“: Wetter in Bayern könnte „unerträglich“ werden - erneuter Temperaturrekord?

sg

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgesehene Fotostrecken

Wirtschaftspreis geht an Bergzeit
Im 20. Jahr ihres Bestehens kann sich die in Otterfing ansässige Bergzeit GmbH über ein besonderes Geburtstagsgeschenk freuen: Sie erhält den  Wirtschaftspreis 2019 des …
Wirtschaftspreis geht an Bergzeit
Weyarn
Kleinlaster rammt Mähfahrzeug: Staatsstraße zwei Stunden voll gesperrt
Schwerer Unfall bei Kleinpienzenau: Aus Unachtsamtkeit hat ein 28-jähriger Pole mit seinem Kleinlaster ein Mähfahrzeug gerammt. Die St 2073 war zwei Stunden lang voll …
Kleinlaster rammt Mähfahrzeug: Staatsstraße zwei Stunden voll gesperrt