+
Ein beliebtes Ziel für Spaziergänger ist die als Naturdenkmal eingeordnete Steindl-Allee am Kogl. Eine der Linden weist irreparable Schäden auf und muss gefällt werden. Eine Ersatzpflanzung ist geplant.

Ansteckung benachbarter Bäume nicht zu befürchten

Steindlallee: Kranke Linde wird gefällt

  • schließen

Holzkirchen - Eine kranke Linde in der Steindlallee in Holzkirchen muss gefällt werden. Das teilte Bürgermeister Olaf von Löwis (CSU) jetzt in der Hauptausschuss-Sitzung mit

Der Baum sei nicht mehr erhaltbar, ein „aggressiver, holzzersetzender Pilz“ habe ihn befallen, erklärte der Bürgermeister. Löwis war es wichtig, die Öffentlichkeit vorher über die Fällung und deren Notwendigkeit zu informieren. Er weiß, wie beliebt das Naturdenkmal Steindlallee bei den Bürgern ist.

Laut Martina Lewald-Brudi von der Unteren Naturschutzbehörde im Landratsamt handelt es sich um den sogenannten Brandkrustenpilz. „Bei einer kürzlich vorgenommenen eingehenden Untersuchung an einer Linde in der Koglallee wurde festgestellt, dass der Baum so erhebliche, irreparable Schädigungen aufweist, dass er gefällt werden muss“, erklärt Lewald-Brudi gegenüber unserer Zeitung. Die Behörde bemerkte, dass sich am Stammkopf auf mehreren Metern Länge umfangreiche Holzfäulen entwickelt haben. „Es wurden zahlreiche Fruchtkörper des Brandkrustenpilzes festgestellt.“ Dieser verursache eine Moderfäule mit starker Holzversprödung.

Die Verkehrssicherheit des Baumes könne auch durch baumpflegerische Maßnahmen nicht mehr hergestellt werden. „Eine kurzfristige Fällung ist unvermeidbar“, sagt Lewald-Brudi. Diese findet noch im November statt. Eine Ersatzpflanzung sei für Herbst 2017 geplant. Robert Wiechmann (Grüne), selbst Förster, vertraut dem Urteil von Lewald-Burdi. „Bäume sind Lebewesen, die kommen und gehen“, sagte er in der Sitzung.

Lewald-Brudi gibt eine weitere wichtige Info, die wohl viele Holzkirchner freuen dürfte: „Die Holzfäule an der Linde, die durch den Brandkrustenpilz verursacht wurde, ist nicht übertragbar in dem Sinne, dass eine Ausbreitung auf andere Bäume der Koglallee zu befürchten ist.“

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Mysteriöse Schüsse in der Nacht
Mindestens acht Schüsse fielen in der Nacht auf Samstag (18. Februar) bei Grub auf der Straße nach Großhelfendorf. Offenbar hatten Jugendliche einen Streit auch mit …
Mysteriöse Schüsse in der Nacht
Frischeküche: Zahlen haben sich verbessert
Einst rutschte die Frischeküche in rote Zahlen ab. Jetzt hat sich die Lage nach eigenen Angaben verbessert. 
Frischeküche: Zahlen haben sich verbessert
Fenster in Realschule beschädigt
Eine Fensterscheibe an der Oberland-Realschule in Holzkirchen beschädigt hat ein Unbekannter am vergangenen Wochenende.
Fenster in Realschule beschädigt
17-Jähriger trägt verbotene Waffe
Ein Butterfly-Messer dient dazu, Mitmenschen bei Bedarf einschüchtern oder gar bedrohen zu können. Ein 17-jähriger Otterfinger war mit so einer verbotenen Waffe im Dorf …
17-Jähriger trägt verbotene Waffe

Kommentare