+
Erhielten viel Zuspruch: Florian Streibl und Birgit Eibl sammelten in Holzkirchen Unterschriften für ein Volksbegehren gegen die Straßenausbaubeitragssatzung.

Freie Wähler trommeln für Volksbegehren

Strabs-Gegner erfolgreich: 258 Unterschriften in Holzkirchen

Das ging schnell: Innerhalb weniger Stunden hatten die Freien Wähler auf dem Holzkirchner Wochenmarkt 258 Unterschriften gegen die Straßenausbaubeitragssatzung gesammelt.

Holzkirchen Zum Zwölf-Uhr-Läuten von St. Laurentius klatschten sich FWG-Ortsvorsitzende Birgit Eibl und Landtagsmitglied Florian Streibl von den Freien Wählern am Holzkirchner Marktplatz ab: Soeben hatte sich der 200. Bürger in die Listen eingetragen, in denen die Freien Wähler Unterstützer für ein Volksbegehren sammeln, um in Bayern die Straßenausbau-Beitragssatzungen (StrABS) abzuschaffen. Auch wenn die bayerische Regierung inzwischen Einlenken signalisiert, streben die Freien Wähler weiter ein Volksbegehren an.

Viele der 258 Unterzeichner waren ausschließlich zu diesem Zweck gekommen, darunter 47 aus Nachbarkommunen. Einige nahmen Vordrucke für ihre Nachbarn mit. „Wahrscheinlich haben wir in Kürze die nötigen 25 000 Stimmen beieinander“, sagte Streibl. „Aber natürlich wären ein paar Hunderttausend noch besser.“

Wer sich als Unterstützer eintragen will, kann dies kommenden Donnerstag, 1. Februar, vormittags am Miesbacher Wochenmarkt tun. Außerdem liegen Listen in der Hofapotheke in Tegernsee (Rathausplatz) und im Holzkirchner Handarbeitsstüberl (Föching-Aberg, Brunauerstraße) aus.

Von Gudula Beyse

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Drei Gauben, reichlich Scherereien
Weil die Dachgauben wahrscheinlich vor Jahrzehnten nachträglich und ohne Genehmigung gebaut wurden, soll der neue Eigentümer des Hauses sie abreißen. Der …
Drei Gauben, reichlich Scherereien
Inara aus Holzkirchen
Die kleine Inara ist neben ihrer Schwester Mimoza (12 J.) und ihrem Bruder Milot (10 J.), das dritte Kind von Fetie und Sulejman Fazljiu.
Inara aus Holzkirchen
Mannhardt (45) soll neuer Miesbacher Dekan werden - so kam es dazu
Die Priester und kirchlichen Bediensteten haben ihre Wahl getroffen. Neuer Dekan soll der Haushamer Pfarrer Michael Mannhardt sein. Walter Waldschütz scheidet nach …
Mannhardt (45) soll neuer Miesbacher Dekan werden - so kam es dazu
Er hat einen brutalen Schläger festgehalten: Nun wurde Philipp Becker ausgezeichnet
Zivilcourage hat Philipp Becker aus Oberlaindern bewiesen, als er versuchte, einen brutalen Schläger aufzuhalten. Nun wurde er für Verdienste um die innere Sicherheit …
Er hat einen brutalen Schläger festgehalten: Nun wurde Philipp Becker ausgezeichnet

Kommentare